Google Chrome: Mit der Stimme suchen

Google Chrome

Google Chrome verfügt über eine experimentelle API, die die Eingabe über Sprache ermöglicht. Eine Extension für Chrome nutzt diese und ermöglicht das Suchen bei Google, YouTube und anderen Seiten, wenn der Nutzer die API manuell über ein Kommando einschaltet.

Chrome muss mit Kommando –enable-speech-input gestartet werden. Wie das genau geht, findet ihr auf der Seite der Extension. Nach der Installation dieser Erweiterung, findet ihr bei Google, Wikipedia, YouTube, Bing, Yahoo, DuckDuckGo und Wolfram|Alpha in der Suchbox ein Mikrofon. Nach dem Klick darauf kann man seinen Suchbegriff einsprechen.

Dies geht soweit relativ gut, wobei man nicht festlegen kann, ob man nun einen Begriff auf Englisch sucht oder auf Deutsch. Es kommt daher zu unterschiedlichen Ergebnissen beim gleichen Begriff. Aus „nein“ wird mal die 9 (englische Aussprache) und mal das deutsche nein.

Wo wir grad bei 9 sind: Es benötigt nach Angaben des Entwicklers mindestens Chrome 9 oder neuer. Die Erweiterung stammt übrigens nicht von Google selbst.

Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Google Chrome: Mit der Stimme suchen

Kommentare sind geschlossen.