Android überholt Apples iOS in USA

android 

Eine neue Statistik des amerikanischen Marktforschers comScore hat ergeben, dass die Verbreitung des Betriebssystems Android in den USA mittlerweile größer ist als die von Apples iOS, welches im iPhone zum Einsatz kommt.

Dies hatten wir übrigens erst kürzlich in unseren Google-Vorhersagen für 2011 prognostiziert. Nun meldet das Wall Street Journal unter Berufung auf o. g. Statistik, dass der Marktanteil von Android unter den mobilen Betriebssystemen im Zeitraum von September bis November 2010 bei 26% lag, was einen Anstieg von 6,4% im Vergleich zum vorher gehenden Zeitraum bedeutet. Apples Anteil erhöhte sich lediglich um 0,8% und lag bei 25%.

Damit liegt Android nun insgesamt auf dem zweiten Platz hinter dem Blackberry-Betriebssystem von Research In Motion (RIM), welches zuletzt 33,5% des Marktes belegte und zunehmend Anteile verliert. Abgeschlagen auf Platz 4 verbleibt Microsoft mit seiner Plattform Windows Phone (ehemals Windows Mobile) und schaffte es gerade einmal auf 9%.

Die zunehmende Beliebtheit der Android-Plattform bei den Herstellern (wie z. B. Motorola) schlägt sich damit nun auch deutlich in ihrem Marktanteil nieder.

Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Android überholt Apples iOS in USA

  • Nunja, nicht wirklich eine große Überraschung.
    Mit iOS gibt es ja gerade mal iPhone, iPad und iPod touch (alle Versionen zusammengerechnet ergibt das gerade einmal 9 Geräte).

    Währenddessen es mit Android mittlerweile unzählbar viele Smartphones und Tablets gibt.

    Da wundert es mich eigentlich, dass der Anteil von Android nur um so wenig höher ist, wie der von iOS.

    • Achja, fast vergessen:
      Aus dem Artikel geht nicht hervor ob man nur die Installationen auf Smartphones gezählt hat oder alle. Im oberen Kommentar bin ich von allen ausgegangen.
      Sollten nur die Installationen auf Smartphones gezählt worden sein, dann gibt es gerade einmal 4 Geräte mit iOS und noch immer unzählig viele Smartphones mit Android.

      • Da es auch aus der Quelle nicht näher hervor geht, kann man davon ausgehen dass sich die Werte auf alle Installationen der jeweiligen Betriebssysteme beziehen, unabhängig von der Hardware.

        • Alle Geräte kann eigentlich nicht sein, sonst wäre Nokia mit Symbian viel weiter vorne, denn auf normalen Handys dürfte Symbian immer noch Marktführer sein.

        • In der Headline vom WSJ steht Smartphone-Markt, somit ist der iPod touch wohl nicht eingeschlossen.

          Dass sich Android-Handys besser verkaufen als das iPhone ist dann ja echt nicht weiter verwunderlich; wenn ein iPhone mehr als 5x so viel wie ein Einsteiger-Android-Phone kostet… 😉

  • Die Lizenzvergabe-Politik ist vielleicht wieder einmal entscheidend. Ich erinnere mich an den Sieg des VHS (JVC/Matsushita) – gegen das Beta-Video-Systems (Sony). Dieser war nur darin begründet und nicht in qualitativen Punkten.

Kommentare sind geschlossen.