Kurzmeldungen XXVII – Nokia&Yahoo, Building Maker, 1 Jahr Wave, Spracherkennung, Wo war ich? und Lena

Die Google-Kurzmeldungen. Heute mit den Themen: Nokia & Yahoo – Gemeinsam gegen Google, Building Maker: Eigene Fotos einfügen, Ein welliger Geburtstag: Wave ist 1 Jahr, Spracherkennung bald auch in anderen Browsern, Wo war ich? – Standort-Verlauf im Dashboard, Lena ist Eurovisionsgewinnerin und Google hat’s vorhergesagt.
 
Nokia & Yahoo – Gemeinsam gegen Google
 
Yahoo und Nokia setzen gegen Google und andere Firmen an. Mit einer ausgeweiteten Partnerschaft wollen sie Google klein machen. Dabei integrieren sich die Services gegenseitig und es wird über ein Single-Sing-On nachgedacht. So wollen beide erreichen, dass Nokia-User demnächst intensiver Yahoo und umgekehrt nutzen. Yahoo wird dabei die Nokia-Karten Ovi Maps unter „powered by Ovi“ in sein Portfolio aufnehmen, Nokia hingegen Ovi Chat und Ovi Mail den Yahoo-Nutzern als „powered by Yahoo“ zugänglich machen. Mehr bei Chip

Building Maker: Eigene Fotos einfügen

Vor einem Monat haben wir noch gerätselt, wie die 3D-Bilder in Google Earth kamen. Heute wissen wir: Der Building Maker kann es. Somit kann jetzt jeder Nutzer mit dem Building Maker seine Häuser hochladen und somit Earth ein realistisches Bild geben. Keine Matsch-Texturen mehr und das macht doch den Unterschied.

Ein welliger Geburtstag: Wave ist 1 Jahr
 
An dieser Stelle möchten wir auch dem (fast) jüngsten Service Google Wave zum Geburtstag gratulieren. In der Zwischenzeit hat sich echt einiges getan und irgendwie sind wir auch froh, dass es solch ein super Tool gibt. Und weil es so schön war, hat Google uns gleich noch einmal auf der I/O2010 erzählt, was es neues gibt. Viel Spaß. 

 

Spracherkennung bald auch in anderen Browsern

Auf der Google I/O ist auch durchgesickert, dass Google gerne einen Webstandard für Spracherkennung sowie Text-to-speech hätte. „Wir hoffen, dass die Text-zu-Sprache-API’s wie auch die Spracheingabe und -Erkennung in Chrome kommen, aber auch dass sie zum Web-Standard werden, der sich in jeden Browser intigrieren lässt.“, sagte Ian Fette vom Chrome Team.

Wo war ich? – Standort-Verlauf im Dashboard

Wenn du reisen gehst und vielleicht dann im Hotel sitzt und dein Tag noch einmal durchgehst, fragst du dich bestimmt manchmal wo du überall gewesen bist. Jetzt ist das Problem nicht das, dass es dafür keine Webservices gibt. Aber warum sollte es Google Latidude nicht können? Kann es ab heute.

My Trips im Google Dashboard

Du musst nur das neue Google Latidude Dashboard öffnen. Außerdem bekommst du praktische Tipps, wie z. B. wie weit du schon gesamt mit Latidude unterwegs warst. Hier geht es zur Anmeldung.

Lena ist Eurovisionsgewinnerin und Google hat’s vorhergesagt

Wir sind Lena und Lena ist wir. Heute kam Lena in Regen in Hannover an und wurde von ca. 50.000 jubelnden Fans begrüßt. Was für ein fantastischer Abend gestern; zunächst sah es danach aus, als würden wieder mal nur 0-3 Punkte herauskommen. Am Ende hatte Lena dann aber einen Vorsprung von 76 Punkten zum zweit platzierten Türkei „maNga“. Platz 3 wurde Rumänien „Paula Seling & Ovi Martin“. Mehr auf der offiziellen Seite.

Und wieder einmal hatte Google ein goldenes Händchen bewiesen: Tatsächlich wurde Lena Platz 1. Bei den Punkten lag Google zwar knapp 60 Punkte drüber, aber das macht ja auch nichts wenn wir wissen: Lena ist ein europäischer Star und Deutschland nach 28 Jahren wieder musikalischer Europameister.

Teile diesen Artikel: