Weitere Info zur Google Docs Festplatte

Docs

Google gab gestern bekannt, dass man in wenigen Tagen jede beliebige Datei bei Google Docs hochladen kann. Wie auch Dokumente, PDFs, Tabellen und Präsentationen kann man diese dann auch anderen Nutzern freigebe. Das Bearbeiten von Bildern, Videos und MP3s ist aber nicht möglich. 

Google stellt jedem Nutzer insgesamt 1 GB zur Verfügung. Dies betrifft sowohl Nutzer von Google Apps als auch vom normalen Google Docs. Wer mehr möchte muss Speicher kaufen. Erst vor einigen Monaten hat Google die Preise drastisch gesenkt. Der gekaufte Speicher wird dann für Google Mail, Google Docs und Picasa gemeinsam genutzt. Vom GB werden nur Dateien abgezogen, die Google nicht umwandelt. Google wandelt Dokumente, Tabelle und Präsentationen um. 

Sobald die „Festplatte“ in eurem Account aktiviert ist, soll ein Hinweis darauf erscheinen. Übrigens werden auch die geteilten Ordner unterstützt. So ist es möglich Musik, Videos oder auch Programme an andere weiterzugeben. Eine Alternative ist bspw. Wuala

GoogleWatchBlog » Themenübersicht: Das lange Warten auf das GDrive

Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Weitere Info zur Google Docs Festplatte

  • wie kann ich die festplatte in meinem account aktivieren? in meinem apps account finde ich keinen hinweis…

  • Gibts dazu ne Api? Kann mir gut vorstellen dass das
    NexusOne:GDocsDrive im Verhältnis steht zu
    iPhone:MobileMe.

  • Kannst du den Link posten oder erklären wie ich dazu gelange? Finde eine solche Bestellmöglichkeit einfach nicht…. Danke!

  • Nur 1 GB kostenlos ist schon enttäuschend.
    Eine Alternative ist da auch SkyDrive von Microsoft. Dort bekommt man 25 GB kostenlos.

  • @74327:
    …gibts zwischen euch eine kooperation oder ist einmalig??

    wo findet man die preise für extraspeicher??

  • 1 GB bei Google ist wirklich schwach und enttäuschend! Skydrive, wie schon erwähnt, 25 GB und selbst ganz unbekannte Cloud Speicher, wie http://www.mydrive.ch bieten schon 2 GB an! Ciao Google! Den Kampf um das cloud computing hast du damit verloren!

  • hab heute mal die infos angeschaut….20gig für 4,11 Euro…nicht schlecht…wollte gleich mal testweise kaufen, aber checkout wollte meine karte nicht 😀

  • adrive.com: 50 GB
    Skydrive.com: 25 GB
    idrive.com: 12 GB (2+10)
    humyo.de: 10 GB (5+5)
    xdrive.com: 5 GB
    mydrive.ch: 2 GB
    alle anderen: 1 GB

    Google: 1 GB. Ist der Witz, oder???

  • Ich finde diese ICHWILLHABEN ABER ICHWILLNICHTZAHLEN-Mentalität wirklich unter aller Sau. Im Leben bekommt man nicht immer alles geschenkt. Wenn das Produkt gut ist zahle ich gerne eine verhältnismäßige Summe dafür! Die Speicherpreise von Google sind in Ordnung.
    Dankt doch mal darüber nach, schließlich müssen davon auch tausende Menschen bei Google leben, sollen die alles umsonst machen nur weil ihr denen eure ach so wichtigen Daten alla private Familienfotos gebt?

  • @74384: Schon mal was von Werbeeinnahmen bei Google gehört? Mit jedem Click in einem der Googledienste verdient Google und gehört damit zu den profitabelsten Internetservice Providern der Welt!

  • @74387:
    Schon mal was von Mathematik gehört? Mit Hilfe derer kannst Dir ja mal ausrechen wie viel Euro Gewinn Deine Clicks Google bringen und wie viel die für Dich und Deinen Leistungsanspruch an sie (natürlich gratis) bezahlen müssen.

  • Zitat:
    Dankt doch mal darüber nach, schließlich müssen davon auch tausende Menschen bei Google leben, sollen die alles umsonst machen nur weil ihr denen eure ach so wichtigen Daten alla private Familienfotos gebt?

    Dieses Blog ist manchmal so geil.
    Ach auf einmal sollen wieder alle rumheulen, weil bei Google schließlich tausende Mitarbeiter / Menschen davon leben müssen. Bietet Google Kartenmatarial völlig kostenlos im Internet an, wovon andere Firmen und deren Mitarbeiter wiederum leben müssen (und Beschwerde beim Kartellamt eingelegt haben), wird losgelacht.

    Zu geil. 🙂
    Weitermachen.

  • …kennt keiner von Euch http://www.dropbox.com?
    Ein Ordner der sich auf Euren Rechner ablegt und sich automatisch mit dem Server aktualisiert.
    2GB gibt es als Startkapital.
    Jede Einladung bringt nochmals 2.25GB und kann bis kostenlosen 3GB erhöht werden.
    Bestimmte Dateien und Ordner können per Link, an bestimmte Personen verteilt werden, ohne große Dateien via Mail zu transferieren.

    Der folgende Link bringt mir zusätzliche 2.25GB:
    https://www.dropbox.com/referrals/NTk2OTk3NTk
    Wäre nett, wenn ihr – wenn ihr Euch anmelden wollte – den Link benutzt.

    Wundert mich doch sehr, das dieses Super-Tool hier nicht genannt worden ist.
    FABs

  • Also mein Favorit in Sachen Online Datenspeicher ist auch die Dropbox (www.dropbox.com). Ich bin zwar eigentlich Fan von den Google Produkten, weil sie einfach super funktionieren, aber einen Onlinespeicher will ich gut benutzen können, ganz unabhängig von billig, oder was auch immer.
    Während ich bei Google Docs jeden Folder einzeln anlegen muss und denn auch einzeln Dateien auswählen muss zum Upload, kann ich einfach beliebigen Inhalt in meinen Dropbox Folder ziehen, der sich brav auf meinen beiden Linux Rechnern synchronisiert und zugleich auch die Daten auf dem iPhone verfügbar macht. Es gibt Clients für Windows, Mac, Linux und iPhone.
    Das ist für mich die bequemste Art der synchrinisation. Eine 50GB Dropbox kostet dann 9.99 $ im Monat oder 99 $ im Jahr, was bei aktuellem Wechselkurs knapp 72 ? sind. Ein 50 GB Google Docs Account kostet nach o.g. Preisen immerhin satte 150 ? im Jahr, also gut das doppelte.
    So etwas wie Shared Folder für Kollaboratives Arbeiten bietet die Dropbox übrigends auch.

    In diesem Sinne
    Sushi

Kommentare sind geschlossen.