9 Gründe wieso man seine Google Mails archivieren sollte

Google Mail

Der Google Mail Blog hat neun Gründe veröffentlicht, wieso man seine Google Mails archivieren sollte.

Hier die (freie) Übersetzung:

9. Telefonnummern und Adressen
Man weiß nie, wann man eine Telefonnummer oder Adresse benötigt, die jemand geschickt hat oder in seiner Signatur hatte.

8. Hinausschieben
Manchmal will man eine Nachricht aus dem Posteingang entfernen, aber man kommt mit der Ordnung nicht zu recht, und will sie nicht löschen.

7. Nachwelt
Nur weil du nicht berühmt bist, heißt das nicht, dass du in 40 Jahren (oder 15 Minuten) keine Memoiren schreiben darfst.

6. Siegreiche Argumente
„Aber am 5. Mai 2007 um 20:43 Uhr hast du gesagt…“

5. Mailing Listen
Muss man wirklich alles wissen was Clintobamccain (Clinton; Obama; McCain) jeden Tag machen? Archiviere solche Nachrichten so lange automatisch bis du selber beiträgst.

4. Geburstage
Sucht man nach „Mutters Geburstag“ und schon findet man die Nachricht, die man ihr letztes Jahr geschickt hat. Bist du da nicht froh, dass du sie archiviert hast?

3. Dieser Kerl
Denke an den Kerl, von dem du gedacht hast, dass du ihn niemals brauchst, aber dennoch immer wieder mit ihm in Kontakt kommst.

2. Weil man es kann
Man darf den kostenlosen Speicherplatz verwenden, Plus: Sauberer Posteingang = sauberer Geist.

1. Das Schicksal herauszufordern ist nicht gut. Man weiß ja nie
31 Tage nachdem man eine Mail in den Papierkorb geschoben hat, wird es über immer gelöscht. Was ist wenn man diese Nachricht braucht? Fordere nicht das Schicksal heraus!

» Google Mail Blog: 9 reasons to archive

Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “9 Gründe wieso man seine Google Mails archivieren sollte

  • @Sergej:
    Früher habe ich den Unterschied auch nicht verstanden, aber schon nach wenigen Wochen intensiver GMail-Nutzung mochte ich die Archivierungsfunktion nicht mehr missen.

    Im Posteingang liegen bei mir nur noch die Mails die halt aktuell sind bzw. noch „abgearbeitet“ werden müssen. Und im Archiv halt der ganze Rest den ich nicht löschen möchte, der aber auch im Posteingang absolut nichts mehr zu suchen hat.

    Für mich ist der Optimal-Zustand also, wenn der Posteingang leer und das Archiv zum bersten voll ist 😉

  • Als Gelegenheits-Mailer braucht man den Button zugegebenermaßen nicht. Aber wenn du 40-50 Mails am Tag bekommst (ohne Spam) dann kann es wirklich sehr bei der Organisation helfen fertige Mails auf nimmer wiedersehen zu archivieren.

    Im Grunde ist Archivieren natürlich nur eine Sortierungsfunktion. Einer nutzt es, der andere nicht 😉

  • Ich benutze die Archivierung auch und wie auch Jens möchte ich sie nicht mehr missen. Ich wusste nie, dass ich so eine Funktion brauche, aber jetzt, wo sie da ist, könnte ich garnicht mehr ohne meine ordnung halten..

  • Habe die 10 Gründe auch erst falsch Verstanden. Es sind nur argumente Archivierung vs. löschen. Die ganzen Such-Argumente gehen natürlich auch wenn die Mails im Posteingang verweilen.

    Ich persönlich nutze die Archivierung oft, im Posteingang liegen bei mir auch nur noch die wichtigsten und aktuellsten Mails. Für die Übersichtlichkeit sehr praktisch, meist sind es noch zu beantwortetende Mails oder sowas. Newsletter und Mails mit Newsletter-Niveau werden bei mir sowieso sofort archiviert und gelabelt.

    Ohne Archivierung wäre mein Posteingang ziemlich unübersichtlich, könnte ich mir garnicht mehr vorstellen.

  • Ich kann Jens nur zustimmen. Auch ich habe nur Nachrichten im Posteingang die noch abgearbeitet werden müssen. Alles andere ist im Archiv (und natürlich alles schön getagt).

  • Und wenn man GMail auch über das Handy nutzt, spart man reichlich Datenvolumen, wenn der Posteingang nicht übervoll ist. Der wird nämlich immer geladen, wenn man nach neuen Mail schaut.

  • Archivierung ist der reinste mist.
    Das email kommt irgendwohin und ist spaeter nicht kaum mehr auffindbar.
    Besser ordner zu erzeugen wie es bei anderen mail systemen moeglich ist und dann die maild entsprechend zu sortieren.

    Markieren mit labels meine ich nicht. Das ist auch mist weil dann doch alles die inbox zuhaut.

  • Winning arguments heißt „Streite gewinnen“, was zugegeben seltsam klingt, also vielleicht besser „Einen Streit gewinnen“. „Siegreiche Argumente“ ist zwar parsingmäßig eine mögliche Übersetzung, aber nicht das, was idiomatisch gemeint ist.

  • eireann:
    Bei GMail kannst du doch Mails mit Labels versehen, und da findest du selbstverständlich auch die archivierten.

  • Jens,
    nein, stimmt nicht.
    Ich hab einige mails archiviert ohne labels und die sind nirgends mehr zu finden…..
    außer wenn ich „all mail“ anklicke aber dann ist alles wieder ein durcheinander und die emails sind dann irgendwo.

    Besser einzelne Ordner anzulegen wie: „inbox“ „starred“ „eigene Bezeichnung a“ „eigene Bezeichnung b“ usw….

    das mit den Labels ist so ein Unsinn und umständlich. Dann label ich was und es ist immer noch in der inbox und macht dass alles noch mehr durcheinander aussieht.

    Das mit Labels und archivieren zu trennen is so schlecht durchdacht von google.
    Nur hier ist yahoo mail besser. Da kann ich Ordner anlegen und mails dahin archivieren. Wenn kein Ordner da ist kann ich auch nirgendwo was hinschieben um es hinterher nicht wiederzufinden.

  • Ich fände es besser, wenn in der Sidebar nochmal ein extra Link für Archived oder so wäre. Weil bei All Mails sind eben auch noch die aus dem Posteingang und die Chats drin. 🙁

  • Éireann:

    ich verstehe echt nicht,wo dein problem ist. labels sind doch im grunde ordner? klickst du drauf,siehst du alle emails mit diesem label. wo ist das problem?

    ausserdem kann man doch immer nach der email suchen. und mit der google suche finde ich meine emails immer ruck zuck..

  • Ismail,

    ja, Labels sind im GRUNDE Ordner, aber wenn man was labelt ist es noch in der inbox.

    Man sollte dann doch besser Archivierung mit labelling kombinieren.

    Wenn man ein label anheftet wird das e-mail gleichzeitig archiviert und verschwindet aus der inbox.

    oder

    wenn man was archiviert wird gefragt in welchen Ordner es gehen soll.

    Das gegenwärtige System ist einfach umständlich und schlecht durchdacht.

  • -.-“
    man kann gelabelte mails archivieren. -.-“
    meiner meinung nach sind labels sowieso nur fuer absender sinnvoll die einem haeufiger was schicken und wenn dem so ist gibts so ne tolle funktion die nennt sich filter. -.-“ dann kann man se labeln lassen und automatisch archivieren. das system von google ist sehr durchdacht und wenn dem nicht so waere wuerden es nicht soviele menschen nutzen (und das mit sicherheit, denn wer moechte google schon soviel ueber sich preisgeben (siehe surf-verhaltensanalyse)). du kannst ja einfach bei deinem yahoo bleiben und deinen spam auch schoen aussortieren (was google als einziger mail-anbieter wirklich hinkriegt) und deine werbung ueberall genieszen, ich bleibe bei google und geniesze die geile such-funktion + andere features.

  • iyi g?nler t?rkt?rk,

    na klar,
    leute die dir nur einmal schreiben brauchen kein extra label.

    Ich geb dir allerdings unrecht dass Google Mail sooo gut durchdacht ist..
    Es wollten alle Google Mail benutzen, nicht weil es gut durchdacht ist sondern weil Google Mail als erstes 1Gb speicher umsonst angeboten hat, zu einer zeit als yahoo noch bei 6Mb war und hotmail gerade auf 4Mb heruntergeschraubt hatte.

    Yahoo sortiert ?brigens auch spam aus, falls du das noch nicht wusstest.

    Zur werbung….ist irgendwo werbung drin?
    Au sowas achte ich nie. Und Suchfunktion hat yahoo auch.

    Naja, es geht hier eigentlich um die viel zu rudimentaere Archivierungsfunktion die google NICHT gut hingekriegt hat.
    Ausserdem sollte man mehr als laecherliche 20Mb als attachments anhaengen koennen.

  • Persönlich gefällt mir die Label-ersetzt-Ordner nicht … deshalb bevorzuge ich sehr die „Archivieren“-Variante, da es a) freien Speicherplatz ist, den man benutzen kann und b) warum löschen, wenn man archivieren kann? Der Aufwand ist der Selbe (1 Klick), der Ertrag kann jedoch durchaus positiver ausfallen 🙂

  • Falsch,
    ich nutze GMAIL weil gut durchdacht,
    eben wegen:
    – Label statt Ordner
    – funktionierendem SPAM-Filter
    – Speicherplatz
    – Webmail mit POP,IMAP für Fremdkonten
    Ich finde die richtige Richtung!

  • @ Éireann:

    Warum nur 20 MB als Anhang? Ich habe auch schon ein Video mit über 50 MB verschickt. Wenn sich die Weboberfläche querstellt, dann nutze ich eben Thunderbird und IMAP. Zack, fertig!

    Wie jeder seine Mails sortiert, dass soll jeder für sich entscheiden. Ich komme mit den Labels und dem Archivieren super zurecht. Vorteil ist, dass ich eine Mail nur einmal im System habe, sie aber x-fach mit Labels (Themen und dergleichen) versehen kann.
    Posteingang ist Posteingang. Ins Archiv wandert alles, was gelesen und beantwortet wurde. Kommt eine weitere Antwort, landet die gesamte Konversation im Posteingang.
    Das ist auch ein sehr großes Plus für Google: Alle Mails bleiben im Zusammenhang. Man muss bei längeren ?Gesprächen? nicht mehr zwischen Ein- und Ausgang wechseln.
    Aber wie gesagt: Jedem das seine.

    Liebe Grüße
    Marvin

Kommentare sind geschlossen.