YouTube Gründer will eine pan-europäische Lizenz

YouTube Der YouTube Gründer Chad Hurley will eine pan-europäische Lizenz. Diese Lizenz, die dann in allen EU-Ländern gelten würde, würde Videoportalen das Leben leichter machen. Im Moment ist es schwierig die Erlaubnis zu erwerben ein Musikvideo legal auf YouTube zu haben. Besonders die Verwertungsgesellschaften (z. B. GEMA und diese) stellen immer wieder neue Hürden auf, so Hurley. Wenn man dann zwar für Deutschland die Rechte hat, heißt es noch lange nicht, dass diese auch für Frankreich oder Österreich gelten. Hurley möchte es so wie es in der wesentlich flexibleren Musikindustrie; "Hätten wir nicht nur einen einzigen großen Kanal wie iTunes, wir hätten viele verschiedene Dienste". Bei der Musik kann man genau festlegen wie viele diese Lied nutzen (Nutzungsintensität). Be Verwertungsgesellschaften hingegen kann man nicht wissen wer welche Rechte hält. "Eine Lizenz von einem Verwerter, die dem Lizenznehmer eine einstweilige Verfügung des Künstlers einbringt, weil dieser die speziellen Rechte nicht an die Gesellschaft vergeben hat, ist nichts wert", sagte Jonathan Porter. [heise]

Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “YouTube Gründer will eine pan-europäische Lizenz

  • Sorry, aber die GEZ ist sicher keine „Verwertungsgesellschaft“. Bitte mal ein bisschen nachdenken oder recherchieren.

  • Ja, stimmt. Aber es gibt auch eine Verwertungsgesellschaft, der Privaten Fernseh- und Radiosendern. Mir fällt grad nur nicht der Name ein.

    /edit: Media VG

  • Es ist so erbärmlich! Wie könnt ihr hinter dem Link „GEMA“ auf einen eurer eigenen Artikel verweisen. JEDER user würde erwarten, auf einen wiki Artikel oder die Website der GEMA zu gelangen.

    Was ihr hier macht ist allerbilligstes herumpfuschen, damit ihr nen höheren Google Rank bekommt.

    Vielleicht sollte man das mal den Leuten von Google melden und schwubs verschwindet ihr komplett aus dem Index… das wär doch mal was :>

  • Im Grunde dulden die größeren Musikgesellschaften ja Musikvideos, da es hervorragende Promo ist wenn 20.000 Menschen das Video sehen. Was ich allerdings in den letzten Tagen beobachtet habe ist, dass beispielsweise die RTL Media GmbH Videos von DSDS löschen lässt, aufgrund Urheberrechtsverletzungen. Vermutlich aufgrund eines Exklusiv-Vertrags mit clipfish. Schade.

Kommentare sind geschlossen.