Google sperrt AdSense-Account von Google-Blogger

AdSense
Google-Blogger aufgepasst! Das AdSense-Team hat euch auf dem Radar!
Stefan von Google Karten berichtet auf seinem Blog über die Google Maps, dazugehörige Mashups & Co. Zur Monetarisierung des Blogs hat er, wie Millionen andere auch, AdSense eingesetzt. Das ging Google jetzt aber gegen den Strich und sein Blog wurde vom AdSense-Programm ausgeschlossen – weil er die Marke „Google“ verwendet hat!

Stefan hat folgende Mail vom AdSense-Team bekommen:

Bei der Überprüfung Ihres Kontos haben wir festgestellt, dass Sie derzeit Google-Anzeigen auf eine Art und Weise schalten, die gemäß unseren Programmrichtlinien nicht zulässig ist. Wir fanden beispielsweise auf Seiten wie googlekarten.blogspot.com Verstöße gegen die Programmrichtlinien von AdSense.

Publishern ist es nicht gestattet, Google-Marken auf Websites zu verwenden, auf denen Google-Anzeigen geschaltet werden. Zu den Google-Marken gehören Google-Logos, Screenshots oder andere unverkennbare Features. Darüber hinaus ist es Publishern nicht gestattet, Google-Anzeigen auf Websites zu platzieren, die Google-Marken in der Website-URL führen. Das Gleiche gilt für Websites, die Google-Seiten auf ihren Websites anzeigen, hierzu gehören auch Suchergebnisseiten.

Aus diesem Grund haben wir die Schaltung von Anzeigen für die Website deaktiviert.

Sein Webseiten-Account wurde also deaktiviert weil er das Google-Logo mehrmals in seinen Artikeln verwendet hat, weil er es gewagt hat Screenshots von Google-Diensten online zu stellen und weil sein Blog bzw. die URL die Marke „Google“ im Namen trägt. Einzig und allein letzteres würde ich als Grund durchgehen lassen, aber die ersten beiden Begründungen sind wohl wirklich ein Witz!
Versteht mich nicht falsch, rechtlich hat Google vollkommen Recht und hat sich über die Richtlinien abgesichert, aber moralisch wäre diese Sperrung ja wohl kaum nötig gewesen.

Was heißt das nun für uns Blogger? Vorallem für uns Google-Blogger?
So ziemlich jeder Blogger dürfte schon einmal über irgendein Thema mit Google-Bezug berichtet hat, das lässt sich in der Masse der Google-Meldungen fast schon garnicht mehr vermeiden. Ein Großteil dieser Blogs dürfte auch AdSense zur Monetarisierung einsetzen. Im Grunde könnte Google also einer riesigen Latte von Blogs die Partnerschaft kündigen – inklusive fast aller großen bekannten Google-Blogs und vielen Nachrichten-Seiten!

Es ist schade dass Google seine Keule herausholen und gegen die eigenen Fans kämpfen muss. Stefan hat sicherlich keine bösen Absichten (Haha!) gehabt und ist einfach ein Fan der Google Maps und möchte anderen darüber berichten. Ich denke wir Blogger haben zu einem nicht ganz unerheblichen Teil dazu beigetragen dass Google das ist es was heute ist. Ohne Blogger würde Google zwar dennoch existieren, aber neue Dienste und Gerüchte würden sich wohl nicht so schnell verbreiten wie sie es derzeit tun.

Wir machen kostenlos Werbung für Google und tragen zur Verbreitung der Dienste bei und das ist der Dank… *grml*

Das schreit fast schon nach einer Protest-Aktion gegen Google… aber was wird dann aus den Google-Blogs (inklusive GWB)?
Wenn jeder der mal über Google berichtet hat seinen AdSense-Code aus der Webseite entfernt dürfte Google das schon spüren… und zwar gewaltig!

P.S. Der Account wurde nicht deaktiviert oder gesperrt, es wurde lediglich die Einbindung von AdSense-Anzeigen auf dem Google Karten Blog unterbunden. Einspruch wurde bereits erhoben, ich hoffe für Stefan dass Google ein Einsehen hat und die Webseite wieder aktiviert…

P.S.S. Habt ihr ähnliche Erfahrungen mit AdSense gemacht? Wurde euer Account auch aus fadenscheinigen Gründen gesperrt?



Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Google sperrt AdSense-Account von Google-Blogger

  • Tja da hat Google ziemlich deutlich gezeigt, dass es mit seinen „Fans“ nicht weiss umzugehen.

    Wie kann man als ernsthafte Marke mit einem solchen Affront einen ständigen Berichterstatter über die eigene Marke und Multiplikator so brachial vor den Kopf stossen?

  • Soll er das ganze doch zu einem allgemeinen Karten Blog ausweiten. Ich hätte hier auch prinzipiell nichts dagegen, das zu einem allgemeinen Suchmaschinen-Blog auszubauen, wenn es Probleme geben solte. Aber Google hat es nun einfach mal immer wieder wieder drauf, wenn es zu Vergleichen zwischen den Produkten kommt. Aber die sollten sich das nochmal sehr gut überlegen…

  • mir wurden schon einige accounts gesperrt…inkl zahlung… die überraschung kam neulich als google einen einspruch stattgegeben hat! zwar ohne laut, aber immerhin.
    wieder mal ein paradebeispiel von „wo soll das nur hinführen…“… Willkür

  • @ Stefan … über alle Suchmaschinen zu berichten, löst ja das AdSense Problem nicht

    @ Jens … schon eine komische Begründung und Regeln die es erstmal zu akzeptieren gilt. Ich würde jedoch vermuten, das dies halt die Standard Begründung ist und Ursachen vielleicht noch anderer Natur vorliegen, an denen man sich gestört hat.

    Wenn man als Google Interessierter Blogger (wie wir es ja sind), solch eine Information erhält, dann baut man halt den AdSense Code wieder aus. Will man sich rechtlich nicht angreifbar machen, bleibt einem da nicht viel Wahl.

  • Hmm… wer die Macht hat, kann eben so einfach seiner Willkür freien Lauf lassen.

    Trotzdem ist es ein bisschen übertrieben das Ganze ohne Vorwarnung zu sperren.

  • Es bleibt einem ja nichts anders übrig als den AdSense-Code dann zu entfernen und zur Konkurrenz zu wechseln – fragt sich nur was Google dann davon hat…

    Das umwandeln in einen allgemeinen Blog bringt auch nichts, da die Marke Google ja immer noch in einem Großteil der Postings verwendet wird. Außerdem möchte ich mir von Google nicht vorschreiben lassen worüber ich zu schreiben habe und worüber nicht.

    Außerdem sollte Google mal darüber nachdenken ob man Stefan (und alle anderen) nicht vorher per Mail hätte auf den Verstoß hinweisen können und ihm z.B. eine Frist von 1 Woche setzen um die Misstände zu beheben. Immer noch besser als gleich die Holzhammermethode…

  • Das ist ja schon ein Hammer!
    Stecken da vielleicht irgendwelche rechtlichen Gründe dahinter, dass Google das verbietet?

  • Hallo,

    hier ist die Antwort vom Adsense Team nach meinem Einspruch:

    Zitat:
    Hallo Stefan,

    vielen Dank für Ihre erneute E-Mail.

    Ich verstehe Ihre Enttäuschung, allerdings können wir wie bereits erwähnt die Nutzung unserer Markennamen in fast keinen Fällen erlauben. Wenn Sie Ihre Domain auf eine URL legen, die nicht „Google“ heißt, steht der weiteren Schaltung von Google-Anzeigen auch nichts im Wege.

    Da dies ja eine kostenlose Blogspot-Domain war, dürfte dies ja nicht so schwerwiegend sein, obwohl ich natürlich verstehe, dass es nicht optimal ist.

    Es geht also speziell um den Namen Google in der URL. Das ist natürlich mehr als ärgerlich, zumal es bei Blogger keine Export/Import Funktion gibt.

    Jetzt stellen sich mir die Fragen:
    Einen neuen Blogger Blog einrichten geht nicht, da ich die alten Beiträge nicht importieren kann.
    Der name google karten kann wahrscheinlich auch nicht von Blogger geändert werden?
    Vielleicht ein Umzug auf WordPress.com?
    Eigene Domain?
    Habe ich nach dieser Aktion überhaupt noch die Motivation weiter zu machen?

    Mal sehen…

    Gruß Stefan

  • Zitat:
    Einen neuen Blogger Blog einrichten geht nicht, da ich die alten Beiträge nicht importieren kann

    Doch du kannst. Geh bei Blogger auf Einstellungen, da auf Veröffentlichung. Dort kannst du den Supdomain ändern, und die Posts werden übertragen.

  • Öhem, wird der Blog hier von Google-Betrieben? Ich meine wieso hat Google Inc. hier nicht schon längst eine Einstweilige Verfügung erwirkt? GOGGLEwatchblog….

  • Zitat:
    Doch du kannst. Geh bei Blogger auf Einstellungen, da auf Veröffentlichung. Dort kannst du den Supdomain ändern, und die Posts werden übertragen.

    Super – Vielen Dank für den Hinweis – ich wollte auf gkarten.blogspot.com wechseln – habe diese URL aber schon mal registriert und daher geht es momentan nicht. Ich überlege gerade ob ich nicht auf gkarten.wordpress.com gehe. Vielleicht ist wordpress.com eh die bessere Wahl. Eine eigene Domian werde ich auf jeden Fall nicht anlegen.

    Wie wäre es mit Namensvorschlägen für die URL von Euch! 😉

    Meine Favoriten sind:
    gkarten
    gmaps
    gmap
    oglemaps

    Es ist trotz allem alles sehr ärgerlich – ein Umzug ist stressig für die Leser und auch der PR geht flöten 🙁

    Gruß

  • Wenn du die gkarten.blogspot.com löscht ist sie sofort wieder verfügbar und du kannst deinen Blog umziehen.

  • Vielleicht solltest du mal eine kurze Markenrecherche machen bevor du einen neuen Domainnamen wählst. Die haben sicher noch zig andere Marken neben Google und wenn du Pecht hast stehst du gleich wieder vor dem selben Problem. Dass sie nur AdSense sperren und nicht allgemein gegen die Verwendung ihrer Marken vorgehen ist ja geradezu nett 😉

  • Oz:
    Nein der Blog wird privat betrieben und steht in keinerlei Verbindung zu Google. Möglicherweise erwischt es uns auch bald…wer weiß – bisher haben die Googler nie etwas gesagt, aber das haben sie bei GoogleKarten auch nicht…

  • Hallo, wollte mal fragen wie des ist wenn man jetzt von google ne mail bekommt, dass man angeblich bei adsense betrogen hat, wird dann nur der Google Adsense Account deaktiviert oder auch der Allgemeine Account wie Email Account und so?

  • Hallo mein ADS konto wurde auch gespeert da ich angeblich ein risiko fuer die kunden von google sein sollte??
    nach saft 1 Jahr habe ich es muehselig geschaft die 100 USD zu erreichen , nach 1JAHR und google wirft mir genau am auszahlungs tag vor unzulaesige klicks gehabt zu haben ???
    ich habe bei ueber 129.000 Page impresions
    nur 100 usd dollar verdient nach einen jahr
    und da soll ich selbst geklieckt haben ??

    ich finde das schon sehr komisch das die das genau am auszahlungs tag merken , habe nun im nach hinein erfahren das das sehr sehr oft vorkommt das google kleine betraege einfach nicht auszahlt .

    suche leute denen das auch passiert ist , fuer eine gemeinsamme aktion gegen google notfalls auch rechtlich da ich definiv nicht selbst geklickt oder sonst irgendwie betrognen habe,

  • PS sorry fuer die miese rechtschreibung , aber mein laptop hat nur englische tastatur , und meine rechtschreibung ist ein wenig schelcht

  • Hallo zusammen,
    das ominöse Schreiben zur AdSense-Sperrung habe ich heute morgen auch bekommen. Auch bei mir war es so, dass ich nach knapp 1 Jahr 111$ erreicht hatte.
    Auf http://www.wirklichgutes.de habe ich jetzt Werbung von einem anderen Anbieter und auch die Google-Suchleiste werde ich noch entfernen. Quasi-Monopolisten sind immer problematisch, denn sie haben die Macht oder: Wer Geld hat, hat die Macht. Man kenn es drehen und wenden, wie man will. Man kann nicht viel dagegen machen, man strampelt wie der Frosch in der Sahne.
    Auch wenn die jetzt jeden Tag tausend Kunden weniger haben, juckt die das kaum.

  • hallo michael ja stimmt es juckt die nicht , wenn sie kleine fische wie uns verlieren aber , solche firmen stoert ein schlechter ruf mehr als geld ,

    des wegen ich wuerde einfach alle mal die was dagen tun wollen bitte mich einfach per mail zu kontaktieren , veruschen kann man doch , man sieht doch immer wieder solche geschichten in den nachichten das wenn man nicht nach laest , auch den grossen das fuerchten lehren kann ,also bitte nur leute die das ernsthaft meinen ,

  • Google ist halt nicht mehr so nutzerfreundlich wie früher, gleichst sich dem Riesen MS leider ziemlich an…

    jetzt stehen sie ja schon an der Spitze 🙁

  • Hallo!
    Mich hats auch erwischt, obwohl ich in keinem Graubereich unterwegs war und nie selbst geklickt habe.
    Was hab ich gemacht?
    Folgendes auf meinem Blog veröffentlicht.

    Spider on Schneeberg!

    Schneeberg
    Lyrischer Blog mit Bilder und Gedanken über die Welt.

    Das genau habe ich gefunden, als ich meinen Blog bei Google gesucht habe.
    Erstaunlich!
    Ich habe den Blog nie so bezeichnet, nie so darüber geschrieben.
    Wer macht so etwas?
    Der Google Spider?
    Flitzt der durch das Netz und gibt Blogs neue Bedeutungen?
    Ohne mich zu fragen?
    Nur weil Google im Netz so mächtig ist?

    Nur, weil das ein Google Blog ist.
    Ziemlich schräg und ziemlich beängstigend!!
    Oder?

    Und nun ist mein Adsense Account gesperrt.
    Schöne neue Welt!
    Danke Google!

Kommentare sind geschlossen.