Poke Live: Neue Android-App zeigt Live-Position aller versteckten Pokémon auf einer Google Map

google 

Auch nach über drei Wochen bekommen viele Menschen noch nicht genug von der Jagd nach den kleinen Monstern in Pokémon GO. Allerdings muss man auch sehr viel Zeit investieren um all die Monster zu finden und die eigene Sammlung zu füllen. Um sich dies zu erleichtern gibt es eine ganze Reihe von Karten in denen alle Monster verzeichnet sind. Heute möchte ich eine weitere App vorstellen, die sich sehr einfach verwenden lässt und das Suchen und Finden stark erleichtert.


In den letzten zwei Wochen habe ich schon drei verschiedene Web-Apps vorgestellt, mit denen sich die aktuellen Positionen der Pokémons finden lassen: Die Python Web-Map bezieht ihre Daten direkt aus dem Spiel, ist aber relativ schwer zu bedienen. Das Poké Radar zeigt alle Monster auf einer großen Karte an, basiert aber nur auf den Sichtungen und Eintragungen der Community. PokeVision hingegen bezieht die Daten direkt vom Server und zeigt diese ebenfalls auf einer großen Karte an.

poke live



Es gibt noch dutzende weitere Möglichkeiten und Angebote die versuchen die Position der Pokémons anzuzeigen, aber aus all den neuen Apps sticht Poke LIVE besonders hervor. Dabei handelt es sich um eine Android-App, die grundlegend erst einmal nur aus einer Google Map besteht, die automatisch auf die aktuelle Position des Nutzers zentriert ist. Am Anfang ist die Karte noch leer. Am unteren Rand der Karte findet sich dann die Navigation, mit der sich die Karte auch füllen lässt.

Mit einem Touch auf den Search-Button lässt sich die Karte füllen und es werden alle Monster in der Nähe angezeigt. Diese werden, wie bei allen anderen Apps auch, mit ihrem entsprechenden Icon auf der Karte dargestellt und positioniert. Jedes Pokémon verrät nach der Auswahl seinen Namen und wie lange es voraussichtlich noch an dieser Stelle zu finden ist. Im unteren Bereich gibt es eine Zusammenfassung aller Monster, mit denen man direkt zu diesen auf der Karte wechseln kann.

Die App ist werbefinanziert und erfordert weder einen Login noch andere Voraussetzungen zur Nutzung. Die Karte kann so oft aktualisiert werden wie man möchte, ohne lästige Wartezeit von bis zu 30 Sekunden bei einigen anderen Apps. Im Gegensatz zu einigen anderen Lösungen kann sie daher sehr leicht parallel zum eigentliche Pokémon GO-Spiel verwendet werden.

pokelive logo



Die Simplizität der App besteht darin, dass es sich praktisch nur um eine Google Map handelt, die mit den entsprechenden Daten versehen wird. Durch Verschieben des Ausschnitts kann man zu einem beliebigen Ort auf der Welt wechseln, eine Suchfunktion für Adressen gibt es allerdings nicht. Wählt man einen Pokémon aus, kann man die Position auch direkt in den Google Maps aufrufen oder sich dort hin navigieren lassen. Dafür wird dann die externe Maps-App gestartet, die die weitere Navigation übernimmt.

Im Gegensatz zu den anderen drei vorgestellten Web-Apps gibt es Poke LIVE derzeit nur für Android. Da die Nutzer aber ohnehin mit dem Smartphone in der Hand auf den Straßen unterwegs sind, sollte das sogar ein Vorteil gegenüber den bisherigen Angeboten sein, die noch im Browser gelaufen sind.

» Poke LIVE im Play Store
» Alle Artikel zu Pokémon GO

[The Verge]



Teile diesen Artikel:

comment Ein Kommentar zu “Poke Live: Neue Android-App zeigt Live-Position aller versteckten Pokémon auf einer Google Map

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *