Google Assistant: Erste Hinweise auf den neuen smarten Assistenten in der Google-App

google 

Seit zwei Tagen wird ein Update für die Beta-Version der Google-App ausgerollt, das nur eine kleine Veränderung mit sich bringt, die den meisten Nutzern wohl aufgefallen sein dürfte. Viel interessanter ist aber die Tatsache, dass AndroidPolice in der APK-Datei viele Hinweise auf den kommenden Google Assistant gefunden hat, der möglicherweise schon in den nächsten Tagen starten könnte.


google autocomplete
Die einzige Änderung an der Oberfläche der App ist ein neuer Bereich in den Einstellungen, mit denen sich die vorgeschlagenen News innerhalb von Google Now anpassen lassen. Dort sind unter anderem auch beliebte News und Schlagzeilen in der eigenen Region zu finden, die aber vielleicht nicht für alle Nutzer interessant sind. Im Bereich „Autocomplete“ lassen sich diese nun ausblenden. Der Titel passt zwar nicht wirklich zu dem Eintrag, aber dort werden sicherlich schon bald noch weitere Optionen zu finden sein.

Google Assistant

Google Assistant
Viel interessanter ist aber, dass der Google Assistant nun auch in der App zu finden ist, bzw. sich viele Hinweise auf den neuen smarten Assistenten in den Strings befinden. Da bei der Ankündigung kein offizielles Datum für den Start genannt worden ist, kann es also gut sein dass wir schon in den nächsten Tagen in den Genuss des neuen Sprachassistenten kommen werden. Dieser dürfte in Zukunft zu einer sehr wichtigen Plattform für Google werden und viele Produkte unterstützen.

google 1

In den Strings heißt es, dass der Assistent bereits vom Start weg viele Informationen über den Nutzer hat und ihn an E-Mails, Kalendereinträge und andere Dinge erinnern kann. Je häufiger man ihn benutzt, desto personalisierter wird er aber auch und desto mehr weiß die Software, welche Informationen den Nutzer interessieren und welche nicht. Da der Assistant wohl auch von sich aus Konversationen starten kann, ist das natürlich ein sehr wichtiger Punkt.



google 2

Fraglich ist noch, ob der Assistant direkt in die Google-App integriert sein wird, ob er sich im Google Now Launcher befinden wird oder ob es eine eigenständige App sein wird. Die obigen Strings widersprechen sich teilweise und sagen einmal dass die Assistant-App aktualisiert werden muss, und spricht am Ende davon dass die Google-App über den Play Store aktualisiert werden muss. Denkbar ist auch eine Integration in die Play Services, aber vielleicht ist es auch eine Mischung aus allen dreien.

google 3

Ein weiterer Punkt, der die meisten wohl nicht überraschen dürfte, zeigen obige Strings. Sie zeigen dass zur Nutzung des Assistenten eine Internetverbindung notwendig ist und dieser ohne wohl nicht funktionsfähig ist. Ob das dann auch für lokale Befehle gilt, etwa das Starten einer App oder das schreiben einer SMS, geht daraus aber noch nicht hervor.

google icons

Auch einige neue Icons sind nun in der App zu finden, die das Logo des Assistant enthalten und auch zwei Sprechblasen zeigen. Damit wäre die App also theoretisch schon bereit für den Start des Assistant. Wann es soweit sein wird, wurde aber offiziell noch immer nicht genannt.



Deep Search in Apps

google deep
Als letztes gibt es auch Hinweise darauf, dass die Google-App in Zukunft noch tiefer in den auf dem Smartphone installierten Apps suchen kann. Zwar können schon jetzt einige Inhalte von Apps durchsucht werden, aber schon bald soll das noch deutlich tiefer gehen und auf den gesamten Content ausgeweitet werden. Das ist unter anderem auch bei Apps von Nachrichtenportalen interessant, die sich so auch vollumfänglich durchsuchen lassen sollen.

Wer das Update auf die Version 6.1.23 Beta noch nicht bekommen hat, oder sich gar nicht im Beta-Channel befindet, kann sich die APK-Datei auch direkt bei APK Mirror herunterladen und auf dem Smartphone installieren. Möglicherweise wird der Assistant auch zuerst in der Beta-Version aktiviert und erst nach einer mehrwöchigen Testphase auf alle Nutzer weltweit losgelassen.

[AndroidPolice]



Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *