Expansion: YouTube kauft 51.000 Quadratmeter-Grundstück für mehr als 200 Millionen Dollar

youtube 

Nicht nur Google betreibt rund um den Globus dutzende von Niederlassungen, sondern auch die erfolgreiche Tochterfirma YouTube: Obwohl das Videoportal seit fast 10 Jahren zu Google gehört, ist es bis heute rechtlich vollkommen eigenständig geblieben und hat sogar einen eigenen CEO – und demzufolge betreibt es auch eigene Niederlassungen. Jetzt gönnt sich das Videoportal mehr Platz und hat ein großes Büro-Center in Kalifornien gekauft. Derzeit ist dieses zwar noch vermietet, aber langfristig möchte man den Platz selbst nutzen.


Wie das Silicon Valley Biz Journal berichtet, hat YouTube den Office Park „Bayhill Office Center“ für ganze 215 Millionen Dollar vom Vorbesitzer übernommen. Das Geld fließt an Hudson Pacific Properties, das das Grundstück selbst erst vor einem Jahr von Blackstone gekauft hat. Das Grundstück hat eine Größe von über 51.000 Quadratmetern und beherbergt derzeit 5 Gebäude, die großteils noch vermietet sind. Zu den Mietern gehören derzeit unter anderem noch Wal-Mart, Oracle und eine Reihe kleinerer Unternehmen.

youtube san bruno

Das Grundstück befindet sich in San Bruno und damit in unmittelbarer Nähe der YouTube-Niederlassung. Was man genau mit dem Grundstück bzw. den darauf befindlichen Büroflächen vorhat, hat YouTube noch nicht bekannt gegeben. Dass man tatsächlich so viele neue Büroflächen benötigt erscheint unwahrscheinlich, denkbar ist daher vor allem die Errichtung eines weiteres YouTube Studios bzw. YouTube Creator Space – die vor allem die professionellen YouTuber dabei unterstützen sollen, die Qualität ihrer Videos noch weiter zu steigern.

Google hat sich in der Vergangenheit Kauf nur soweit geäußert, dass man gekaufte Grundstücke und Flächen stets für sich selbst nutzen möchte:

We like all our tenants, but we need the space. The reality is that virtually everything we’ve bought ultimately has the goal of occupancy, not as an investment

[9to5Google]



Teile diesen Artikel: