Schutz vor Spoiler: Google bekommt Patent für Schutz vor Serien-Spoilern zugesprochen

google 

Google hat mal wieder ein sehr interessantes Patent zugesprochen bekommen, dass vor allem Filmfreunden und Serien-Junkies erfreuen wird: Ein Algorithmus soll es laut diesem Patent in Zukunft verhindern, dass der weitere Verlauf einer Serie oder sogar das Ende im Internet gespoilert wird. Um dies zu erreichen möchte Google auch berücksichtigen wie weit der Nutzer selbst bisher in der Serie fortgeschritten ist und nur Informationen zu Inhalten anzeigen die er bereits gesehen hat.


Gerade in Blogs oder Foren werden Inhalte aus aktuellen Serien oft mit Spoiler-Warnungen versehen und sind erst nach einem weiteren Klick sichtbar – wer diese dann liest ist natürlich selbst schuld. In sozialen Netzwerken hingegen nimmt man es oftmals nicht so ernst und spoilert gleich mal große Wendungen in der Handlung – und bevor man sich versieht hat man das ganze bereits gelesen. Google hat nun aber ein System patentiert dass genau solche Inhalte vor den Augen des Nutzers verbergen und ihn davor warnen soll.

Spoiler Warning

Das Patent beschreibt nicht genau wie das System technisch funktionieren soll, zeigt aber sehr gut die dafür benötigten Informationen. Da Google natürlich wissen muss wie weit der Nutzer bei einer einzelnen Serie bereits ist, kann etwa der Netflix-Account mit dem eigenen Konto verbunden werden. Dieser enthält die benötigten Informationen und der Algorithmus weiß genau, was der Nutzer bereits gesehen hat und was noch nicht. Wird dann im Internet über einen noch nicht gesehenen Inhalt geschrieben, wird dieser Inhalt ausgeblendet und der Nutzer davor gewarnt an dieser Stelle weiter zu lesen.

Spoiler Warning

Für ein solches System müssen natürlich sehr viele Informationen zur Verfügung stehen und viele Technologien zusammen spielen: Als erstes muss die Software intelligent genug sein um zu erkennen dass es sich bei dem Text um die Beschreibung einer Serie oder einer Folge handelt. Anschließend muss analysiert werden von welcher Folge die Rede ist, und ob der Nutzer diese bereits gesehen hat. Letzteres setzt natürlich auch wieder voraus, dass der Nutzer seine Serien nur bei Netflix schaut und keine weiteren Quellen hat die er nicht mit dem eigenen Konto verbunden hat. Das ganze umzusetzen dürfte also sehr schwierig werden.



Google hat sich auf Anfrage nur soweit geäußert, dass ein Patent nicht mit einer Produktankündigung gleich zu setzen ist. Bis ein solches System reibungslos funktioniert dürften sicher auch noch einige Jahre ins Land ziehen, es ist aber sehr interessant zu sehen an welchen Software-Technologien das Unternehmen in Zukunft arbeiten wird. Mit den entsprechenden Partnern an Bord, dem Streaming-Anbieter und auch dem Produzenten für die genauen Inhalte, und Googles Intelligenz zur Texterfassung dürfte das ganze aber möglich sein – wenn auch vielleicht noch nicht heute.

» Das Patent

[WinFuture]



Teile diesen Artikel: