Apple-CEO Tim Cook: „Wir wussten von Anfang an, dass Google Glass ein Flop wird“

apple 

In wenigen Wochen wird die erste Smartwatch von Apple auf den Markt kommen, und das Unternehmen rührt schon jetzt kräftig die Werbetrommel für den neuen Hoffnungsträger. In einem sehr umfangreichen Porträt über Chefdesigner Jony Ive im NewYorker kommt auch CEO Tim Cook zu Wort und verliert dabei auch einige Worte über Google Glass. Dabei stellt er die provozierende Behauptung auf, dass Apple von Anfang an wusste dass die Glass ein Flop werden.


Google hat über mehrere Jahre viele Ressourcen in die Entwicklung von Glass gesteckt und den Hype durch immer neue Ankündigungen und Versprechungen für lange Zeit hochgehalten. Doch nachdem der Release-Termin immer wieder verschoben wurde und man sich später gar nicht mehr zu einem möglichen Marktstart äußern wollte, „Es ist fertig wenn es fertig ist“, ging das Interesse immer weiter zurück. Mittlerweile wurde das Projekt in der bekannten Form gestoppt und neu konzipiert. Offenbar eine Genugtuung für Apple-CEO Tim Cook.

Tim Cook

In einem Interview sagte er nun, dass Er und sein Team von Anfang an wussten dass das Gerät ein Flop werden würde. Ein Wearable gehört einfach nicht auf die Nase bzw. vor die Augen des Nutzers, sondern ist am Handgelenk perfekt platziert – wie eben die Apple Watch. Die Technik soll zwar stets zur Hand sein, aber den Nutzer nicht nerven und auch nicht sichtbar sein. Nach dieser Ansichtsweise war Google Glass dann tatsächlich einfach nur nervig und wird den Nutzer nach der anfänglichen Begeisterung nur stören.

To Ive, then unaware of Google’s plans, “the obvious and right place” for such a thing was the wrist. When he later saw Google Glass, Ive said, it was evident to him that the face “was the wrong place.” Cook said, “We always thought that glasses were not a smart move, from a point of view that people would not really want to wear them. They were intrusive, instead of pushing technology to the background, as we’ve always believed.” He went on, “We always thought it would flop, and, you know, so far it has.” He looked at the Apple Watch on his wrist. “This isn’t obnoxious. This isn’t building a barrier between you and me.”



Bisher wurde für das derzeitige Scheitern von Google Glass vor allem die Begründung angeführt, dass die Technologie das Projekt überholt hat. Viele der noch vor zwei Jahren revolutionären Funktionen sind mittlerweile auf Smartphones und auch Smartwatches Standard. Das Gadget hat vor allem auch Konkurrenz aus dem eigenen Hause durch Google Now und auch Android Wear bekommen. Auch wenn Tim Cooks Aussagen sehr provozierend sind, ist doch aber tatsächlich etwas wahres dran, dass Glass den Nutzer wohl einfach nerven würde und sich selbst zu sehr in den Mittelpunkt rückt.

[9to5Google]



Teile diesen Artikel: