Tablet mit 3D-Sensoren: Googles Project Tango wird über den Play Store verkauft

tango 

Mit dem Project Tango hat Google Anfang des Jahres ein Konzept vorgestellt, das es dem Smartphone oder Tablet erlaubt, die Umwelt deutlich besser wahr zu nehmen und durch viele zusätzlich verbaute Sensoren den Entwicklern mehr Möglichkeiten zu geben. Anfänglich hatte Google nur einige Smartphone-Prototypen gebaut, hat dann aber schon wenige Monate später auch ein Tablet mit dieser Technologie vorgestellt. Dieses steht nun im Play Store zum Kauf zur Verfügung – allerdings wieder einmal nur in den USA.


Die Tango-Geräte verfügen über wesentlich mehr Sensoren als ein normales Smartphone oder Tablet und können dadurch ihre Umwelt deutlich besser wahr nehmen. Neben mehreren in allen Richtungen verbauten Kameras verfügen die Geräte auch über zusätzliche Lage-Sensoren, Sensoren zur Messung der Geschwindigkeit und zur Messung des Abstands. Dadurch ist es dem Smartphone-Prototypen sogar möglich gewesen, den Raum in dem es sich befindet in 3D nachzubilden und zu erkennen. Dazu musste es einfach nur einmal durch den Raum getragen werden.

Project Tango Tablet

Während das Smartphone noch rein Google-intern zu Testzwecken genutzt wurde, kann das Tablet nun käuflich im Play Store erworben werden. Dieses verfügt zwar nicht über die hohe Anzahl an Kameras, ist aber dennoch mit einigen „3D-Sensoren“ ausgestattet, wobei aber nicht näher darauf eingegangen wird worum es sich dabei genau handelt. Vermutlich ist es einfach eine Kombination aus vielen Sensoren die dem Tablet Informationen über den Raum in 3D mitteilen kann. Die technischen Daten sind weniger beeindruckend, denn das Gerät richtet sich an Entwickler.

Das Tablet ist durch die vielen Sensoren etwas aus der Form geraten, aber Google möchte damit auch keine Design-Preise gewinnen. Zusätzlich zum Tablet wird auch noch ein „Project Tango Tablet Development Kit“ ausgeliefert, mit dem Entwickler auf all die Informationen der Hardware zugreifen können. Ob diese auf Tango basierten Apps dann aber in Zukunft auch auf „normalen“ Tablets lauffähig sein werden bleibt abzuwarten, es ist nicht davon auszugehen dass ein Durchschnitts-Tablet in Zukunft über solch eine Sensoren-Power verfügen wird.



Derzeit kann das Tablet nur in den USA zu einem Preis von 1024 Dollar bestellt werden, man sollte auch nicht davon ausgehen dass es das Gerät auch nach Europa schaffen wird – immerhin handelt es sich nur um ein reines Testprodukt. Die Erkenntnisse aus dieser Entwicklung werden aber sicherlich in zukünftige Tablets und Android-Versionen einfließen.

» Project Tango Tablet im Play Store



Teile diesen Artikel: