Motorola Moto X ab Februar auch in Deutschland erhältlich – für 399 Euro

motorola 

Schon seit August des vergangenen Jahres ist das Motorola Moto X in den USA erhältlich und kämpft dort, trotz der umfangreichen Personalisierungsmöglichkeiten, mit schleppenden Verkaufszahlen. Heute hat Motorola nun angekündigt, das Smartphone schon bald auch in einigen europäischen Ländern – darunter Deutschland – anzubieten. Allerdings muss man hierzulande ohne den Moto Maker auskommen.


Schon kurz nach der offiziellen Vorstellung hatte Motorola verkündet, dass man diverse Versionen des Smartphones auch für Europa plant – und meinte damit das Moto G. Ab Februar kommt nun aber auch das bisher nur exklusiv in den USA erhältliche Moto X in einigen europäischen Ländern auf den Markt – zu einem Preis von 399 Euro ohne Vertrag.

Moto X

Es ist kein Geheimnis dass Google bzw. Motorola gar nicht vor hatte, das Gerät jemals außerhalb der USA auf den Markt zu bringen – offenbar hat man sich aber aufgrund der schleppenden Verkaufszahlen aber nun doch wohl zu diesem Schritt entschlossen. Allerdings muss man hierzulande ohne den Moto Maker, und damit die freie Wahl der Smartphone-Farben, auskommen und sich mit dem Standard-Modell in schwarz oder weiß begnügen. Laut internen Quellen prüft Motorola aber eine solche Option auch für den europäischen Raum.

Motorola Moto X

Auf der deutschen Motorola-Webseite wird vor allem die Funktion promotet, dass das Smartphone jederzeit per Stimme auf dem Tiefschlaf geholt werden kann. Außerdem werden auch, wohl aufgrund der fehlenden Personalisierungsmöglichkeiten, die farbigen Hüllen für das Smartphone promotet die sich um das gesamte Smartphone klappen lassen und es damit vor Schäden und Kratzern schützen. Diese müssen aber auch weiterhin Extra gekauft werden.

[futurezone]



Teile diesen Artikel: