USA: Google stattet alle 7.000 Starbucks-Filialen mit Gratis WLAN aus

Viele Amerikaner verbringen ihre Arbeitspausen oder ihre Freizeit mittlerweile in einer Filiale der Kaffeehaus-Kette Starbucks, und genießen dort seit Jahren Gratis Internet über WLAN. Nun hat Google eine Vereinbarung mit dem Unternehmen getroffen und wird innerhalb der nächsten 18 Monate alle Restaurants mit Google WLAN ausrüsten.


Bisher wurden die mehr als 7.000 Restaurants von AT&T mit Gratis WLAN versorgt und erfreute sich großer Beliebtheit. Ab sofort werden diese Netzwerke nun für die nächsten 1,5 Jahre nach und nach auf ein Google WLAN umgerüstet und bringen den Kunden jede Menge zusätzlichen Speed in die Leitung – je nachdem in welcher Region das Geschäft liegt.

Starbucks Logo

Google und Starbucks versprechen eine Steigerung der Geschwindigkeit um das 10-fache – mindestens! Wenn das Restaurant in einer Google Fiber-Zone liegt profitieren die Kunden sogar von einem bis zu 100 mal schnelleren Internetzugang als bisher. Das Angebot wird für die Kunden weiterhin kostenlos bleiben, und bis auf die Umbenennung des Access Points in „Google Starbucks“ sollen diese keine Änderungen bemerken.

Rechnet man nun die angegebenen Zahlen um, kommt man auf eine neue Geschwindigkeit von mindestens 100 MB/s – und das liegt bei weitem über dem normalen Standard. Ob diese Bandbreite jedem Kunden zur Verfügung gestellt oder sich alle Nutzer eine Leitung teilen müssen wurde nicht bekannt gegeben – wobei auch letzteres noch immer deutlich schneller sein dürfte als das bisherige Angebot.

Wie sich das Angebot finanzieren soll hat Google in der Ankündigung ebenfalls nicht mitgeteilt. Entweder setzt man rein auf die PR durch die Bezeichnung des Access Points oder die Kunden werden bei der ersten Verbindung auf eine spezielle Google-Seite umgeleitet auf denen die eigenen Produkte zur Nutzung angeboten werden.

Natürlich dürfen sich die europäischen Starbucks-Niederlassungen gerne diesem Beispiel anschließen 😉

» Ankündigung im Google-Blog



Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “USA: Google stattet alle 7.000 Starbucks-Filialen mit Gratis WLAN aus

  • Über die Finanzierung kann Google noch nichts sagen.
    Wie merkwürdig. Wie gehen die bloss mit dem Geld der Aktionäre um?
    Nichts ist Gratis ausser die frei Überwachung durch die NSA.
    Wer immer noch denkt Google sind die Guten hat sich getäuscht.
    Starbucks USA, Goodbye.

    • NSA kopiert ja nicht nur bei Google, sondern schon heute bei AT & T. Somit keine Verschlechterung 😉
      Und Geld verdient Google immer noch mit Werbung. Ich gehe davon aus, dass man bei dem Aufruf des WiFi erst mal Werbung sieht und dann bei einem Google Portal landet.

    • 1.Wie sich das ganze finanziert muss ein Konzern nicht preisgeben. 2. Die „USA-Überwachen-Alles“-Kommentare sind inzwischen langweilig und passen nicht zum Artikel. 3. Wenn du Google nicht nutzen willst lass es einfach und bei Starbucks wird dich sicher auch niemand vermissen!

Kommentare sind geschlossen.