Facebook empfiehlt seinen Mitarbeitern Wechsel zu Android-Smartphones

android 

Das war noch vor kurzer Zeit undenkbar: Facebook empfiehlt seiner Belegschaft den Wechsel vom iPhone auf Android-Smartphones. Das Hauptquartier des Social Network-Betreibers ist derzeit mit Plakaten gepflastert, in der die Wachstumskurven des iPhone und von Android-Geräten verglichen und mit switch today untertitelt ist.


Noch vor knapp 1 Jahr war iOS für Facebook die wichtigste Plattform und wurde bei der Entwicklung von neuen Features vorgezogen – Android-User mussten teilweise Monate auf neu eingeführte Funktionen warten. Ebenso wurde die gesamte Belegschaft mit Gratis iPhones ausgestattet.

Facebook empfiehlt Android
Doch dank des gigantischen Wachstums von Android hat in Menlo Park nun das Umdenken begonnen und die Belegschaft wird quasi dazu aufgefordert auf die Android-Plattform zu wechseln. Das bedeutet natürlich auch für die Android-User, dass Facebook Googles Plattform bei der Entwicklung bevorzugen wird.

Auf der anderen Seite schießt sich damit Facebook ein wenig selbst ins Bein: Facebook ist in das neue iOS-Betriebssystem fest integriert, auf Android hingegen ist es nur auf wenigen Geräten vorinstalliert. Dafür kommt Android standardmäßig mit der Google+ App.

Facebook empfiehlt Android

[TechCrunch]



Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Facebook empfiehlt seinen Mitarbeitern Wechsel zu Android-Smartphones

  • Dafür kommt Android standardmäßig mit der Google+ App.

    Sehe ich nicht als Problem und FB wohl auch nicht. Aktuell gibt es kaum Wechselanreize zu G+ und an FB führt momentan im Grunde auch kein Weg vorbei. Das Risiko damit G+ zu stärken ist wohl überschaubar.

    • Och, ich ganz komm noch immer ganz gut ohne Facebook aus. „Kein Weg dran vorbei“ finde ich reichlich übertrieben.
      Besser würde ich finden dass Apps wie Google+ oder eben Facebook nicht mitgeliefert werden, um kein Platz auf Geräten einzunehmen, wenn sie gar nicht verwendet werden.

    • Naja, die Wechselanreize werden immer mehr und jeden den ich kenne, der sich einmal etwas intensiver mit G+ beschäftigt hat, hat anschliessend seinen FB Account gelöscht;)
      Insofern muss ich schon etwas schmunzeln.

  • Bei WindowsPhone 7 und 8 sind Social Networks wie Facebook, Twitter, LinkedIn default ins System integriert. Hier braucht man im Prinzip keine zusätzliche App. Würde mich nicht wundern, wenn FB in 1-2 Jahren die Nutzer auffordert auf WindowsPhone umzusteigen 😉

  • Bastelt Facebook etwa an einem eigenen Handy? Mit welchem System würde es dann wohl laufen? Auf dem Amazon Kindle sind ja bekanntlich auch keine Google Apps …

  • Facebook, ist das mittlerweile eine neue Religion? Bei allem was man kauft oder liest soll man mit der gefällt mir App an Fb melden. Ist ja schlimmer als bei mancher Religionsgemeinschaft.

  • Man könnte sagen: Ich habe alles richtig gemacht. Ich fand iPhone schon damals nicht besonders. Aber ich muss überlegen, ob ich mir nun ein iPhone kaufe, denn ich mag eigentlich kein Mainstream und Android ist mittlerweile Mainstream geworden 🙂

    Nein, das mache ich natürlich nicht. Aber meine Prognose ist für Google+ ähnlich wie die für Android. Facebook wird eines Tages hinter Google+ stehen.

    Google ist einfach breiter aufgestellt und bietet viele Dienste kostenlos und zum Vorteil des Nutzers an. Facebook verärgert es sich derzeit gewaltig mit Unternehmen, die für Ihre Posts zahlen sollen.

    Mein Vertrauen ist trotz WLAN-Sammelei bei Google wesentlich höher als bei Facebook. Von der Handhabung ganz zu schweigen.

  • Vielleicht will Facebook gerade Android stärken, weil sie auf iOS sowieso schon gewonnen haben.

    Wenn jeder Mitarbeiter FB auf Android nutzt, kann zumindest keiner mehr sagen „Alle Android-Nutzer benutzen G+“

  • Pingback: Homepage
  • Pingback: Wenona

Kommentare sind geschlossen.