chrome 

Google hat vor wenigen Minuten eine neue Version von Google Chrome veröffentlicht. Die Version 13.0.782.112 bringt laut den recht mageren Release Notes lediglich eine aktualisierte Flash-Version mit, die aber wohl zahlreiche Sicherheitslücken schließt.

So ist in Chrome die Flash-Version 10.3.183.5 integriert. Der Download von Flash bei Adobe bringt aber nur Flash 10.3.181.26. Es wäre nicht das erste Mal, dass Google Sicherheitslücken in Flash für Chrome-Nutzer früher schließt als Adobe für den Internet Explorer, Safari, Firefox oder Opera.

In den Hinweisen heißt es, dass sich das Chrome Team bei Tavis Ormandy, dem Google Securiy Team und Google bedanken will. Google stellte wohl Arbeitszeit und Rechnerleistung zur Verfügung, um eine “signifikate Anzahl an Schwachstellen” in Flash zu identifizieren und mit diesem Release zu schließen.

Das Update wird automatisch an alle verteilt, die auf dem Beta-Channel sind oder die stabile Version von Google Chrome installiert haben. Es wird in den kommenden Tagen bei allen Windows Nutzern automatisch installiert, Linux und Mac-Nutzer können das Update über die Aktualisierungsverwaltung des Betriebssystems einspielen.


Dieses Posting wurde von Pascal verfasst.
Pascal auf Google+
Abgelegt in den Tags: Tags , , ,