Kamala Sohonie: Ein schönes Google-Doodle zum 112. Geburtstag der Biochemikerin + Geburtsjahr-Verwirrung

google 

Am heutigen 18. Juni hätte die Biochemikerin Kamala Sohonie bereits ihren 112. Geburtstag gefeiert und wird anlässlich dessen von Google mit einem sehr schönen Doodle geehrt. Kamala Sohonie konnte nicht nur einige bedeutende Entdeckungen in ihrem Fachgebiet machen, sondern gilt auch als Wegbereiterin für indische Frauen in diesem Bereich der Wissenschaft. Ihre Forschungsschwerpunkte sind im Doodle zu sehen.


Kamala Sohonie Google Doodle

Im heutigen Google-Doodle für Kamala Sohonie ist die Biochemikerin sehr prominent abgebildet und schaut den Nutzern direkt an, wobei die Darstellung meiner Meinung nach sowohl künstlerisch als auch im Vergleich zu Sohonies echtem Antlitz sehr gelungen ist. Kamala Sohonie ersetzt im Doodle das zweite ‚o‘, während alle anderen Buchstaben in unterschiedlichen Höhen und in einer recht eigenwilligen Schriftart im Doodle zu sehen sind.

Die freien Plätze im Doodle werden mit einigen Objekten aufgefüllt, die in Kamala Sohonies Leben eine große Rolle gespielt haben: Hülsenfrüchte, Reis, ein Mikroskop, das Palmenextrakt Neera sowie ein entsprechendes Getränk. Eine gelungene Darstellung für eine große Wissenschaftlerin, die sowohl in Indien als auch weltweit eine große Bedeutung erlangen konnte. Ihre Arbeit über die ernährungsphysiologischen Vorteile des Palmenextrakts namens „Neera“ wurde durch den Vorschlag des damaligen Präsidenten Rajendra Prasad inspiriert. Kamala Sohonie erhielt für diese Arbeit den Rashtrapati Award.

111. Geburtstag oder 112. Geburtstag?
Kamala Sohonie wurde laut allen offiziellen Quellen am 18. Juni 1912 geboren und aufmerksamen Lesern wird vielleicht nicht entgangen sein, dass Google den 112. Geburtstag der Wissenschaftlerin feiert. Man hat sich aber nicht vertan, denn laut Angaben der Familie soll Kamala Sohonie wohl tatsächlich am 18. Juni 1911 geboren worden sein. Das spielt schlussendlich keine große Rolle, aber damit lässt sich die Altersverwirrung vielleicht ein wenig aufklären.




Offizielle Beschreibung des Google-Doodles

Das heutige Doodle feiert den 112. Geburtstag der indischen Biochemikerin Dr. Kamala Sohonie. Sie war die erste indische Frau, die in einem wissenschaftlichen Bereich promovierte, und das zu einer Zeit, als indische Frauen in wissenschaftlichen Disziplinen deutlich unterrepräsentiert waren. Indem sie Barrieren durchbrach und ihren Zweiflern das Gegenteil bewies, leistete Dr. Sohonie nicht nur Pionierarbeit auf ihrem Gebiet der Biochemie, sondern half auch dabei, künftigen indischen Frauen den Weg zu ebnen, geschlechtsspezifische Vorurteile zu überwinden und ihre Träume zu verwirklichen.

Laut familiengeschichtlichen Aufzeichnungen wurde Dr. Sohonie an diesem Tag im Jahr 1911 in Indore, Madhya Pradesh, als Tochter angesehener Chemiker geboren. Um in die Fußstapfen ihres Vaters und ihres Onkels zu treten, studierte sie Chemie und Physik an der Bombay University und schloss ihr Studium 1933 als Jahrgangsbeste ab. Sie war die erste Frau, die in das Indian Institute of Science (IISc) aufgenommen wurde, dort aber mit einer Auszeichnung belegt wurde In ihrem ersten Jahr stellte sie strenge Auflagen ein – alles nur, weil ihr Direktor die Fähigkeiten von Frauen in der Wissenschaft bezweifelte.

Dr. Sohonie stellte ihre Kompetenz unter Beweis und erhielt die Erlaubnis, ihre Forschung fortzusetzen. Tatsächlich beeindruckte sie den Direktor so sehr, dass das IISc begann, mehr Frauen in sein Programm aufzunehmen. In den nächsten Jahren untersuchte Sohonie die verschiedenen Proteine ​​in Hülsenfrüchten und kam zu dem Schluss, dass sie die Ernährung von Kindern verbessern. 1936 veröffentlichte sie ihre Dissertation zu diesem Thema und erlangte ihren Master-Abschluss.

Ein Jahr später erhielt sie ein Forschungsstipendium an der Universität Cambridge. Dr. Sohonie entdeckte Cytochrom C, ein für die Energieerzeugung wichtiges Enzym, und stellte fest, dass es in allen Pflanzenzellen vorhanden ist. In nur 14 Monaten schloss sie ihre Dissertation über diese Erkenntnis ab und erwarb ihren Doktortitel. Als sie nach Indien zurückkehrte, untersuchte Dr. Sohonie weiterhin die Vorteile bestimmter Lebensmittel und half bei der Entwicklung eines erschwinglichen Nahrungsergänzungsmittels aus Palmennektar. Dieses nahrhafte Getränk namens Neera ist eine gute Quelle für Vitamin C und verbessert nachweislich die Gesundheit unterernährter Kinder und schwangerer Frauen.

Dr. Sohonie wurde für ihre Arbeit an Neera mit dem Rashtrapati Award ausgezeichnet. Sie wurde auch die erste weibliche Direktorin des Royal Institute of Science in Bombay.

Alles Gute zum Geburtstag, Dr. Kamala Sohonie!

Letzte Aktualisierung am 20.07.2024 / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Affiliate Links, vielen Dank für eure Unterstützung!




Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket