Google Kalender: Wie spät ist es in…? So lässt sich eine Weltzeituhr in der Kalender-Oberfläche anzeigen

calendar 

Mit dem Google Kalender lassen sich sehr leicht alle Termine verwalten, über alle Plattformen hinweg synchronisieren und auch mit anderen Nutzern teilen und gemeinsam verwalten. Kürzlich haben wir euch gezeigt, wie sich sehr Termine sehr leicht über mehrere Zeitzonen hinweg nutzen und komfortabel organisieren lassen und nun wollen wir noch ein verwandtes und genauso praktisches Feature vorstellen: Die Weltzeituhr. Gerade heute, am Tag der Zeitumstellung vielleicht ein praktisches Hilfsmittel.


Termine mit Personen am anderen Ende der Welt zu organisieren, ist nicht immer ganz so leicht. Zwar lassen sich viele Dinge heute problemlos per Videokonferenz regeln, aber das ändert natürlich nichts daran, dass die Kollegen noch im Bett liegen, während man selbst schon im Büro sitzt – und umgekehrt. Aber auch im privaten Bereich ist es vielleicht ganz interessant, stets auf den ersten Blick zu wissen, wie spät es bei den entfernten Verwandten ist.

Google Kalender Logo

Der Google Kalender verwendet im Normalfall die dem Standort entsprechende Zeitzone des Nutzers, kann aber bei Bedarf auch zwei Zeitzonen gleichzeitig anzeigen. Wer es noch etwas komfortabler haben und direkt sehen möchte, wie spät es in einer beliebigen anderen Zeitzone ist, kann die praktische Weltzeituhr verwenden. Diese ermöglicht es, eine ganze Liste von Zeitzonen direkt in der Seitenleiste des Kalenders anzuzeigen.

google kalender weltuhr

Die Weltzeituhr befindet sich direkt unter dem Monatskalender und zeigt die aktuelle Uhrzeit in der ausgewählten Zone. Gleichzeitig seht ihr die Bezeichnung dieser Zone, sowie ein Icon, das darüber informiert, ob es dort Hell oder Dunkel ist. Letztes erschließt sich mit dem deutschen 24-Stunden-System zwar von selbst, aber dennoch wird es dadurch noch einmal erleichtert. Über Tag und Nacht informiert es im Übrigen nicht, denn bereits ab 18:00 Uhr wird der Nachtmond dargestellt.

Fahrt ihr mit dem Cursor über die Uhrzeit, wird zusätzliche die Einstufung der Zeitzone sowie die Abweichung zur GMT als Quickinfo dargestellt. Wirklich praktisch, um die vielleicht nicht in allen Fällen bekannten Bezeichnungen einzuordnen.



google kalender weltuhr einstellungen

So lässt sich die Weltzeituhr einrichten

  1. Öffnet den Google Kalender im Web
  2. Öffnet die Einstellungen über das Zahnrad rechts oben
  3. Jetzt zum Punkt „Weltuhr“ scrollen
  4. Wählt dort einfach „Zeitzone hinzufügen“, wählt dann die gewünschte Zeitzone aus und fertig

Ihr könnt beliebig viele Weltuhren einrichten, zumindest konnte ich in meinem Test mehr als 20 Uhren einrichten und hätte noch weitere anlegen können – da setzt natürlich auch die Usability irgendwann Grenzen. Sinnvoll ist es ohnehin, nur zwei bis drei zusätzliche Zeitzonen in der Weltuhr anzuzeigen. Wer viel mehr benötigt, sollte dann vielleicht doch über externe Lösungen nachdenken. Leider lässt sich diese Leiste nicht auf dem Smartphone nutzen.

Ein großer Vorteil könnte es eigentlich sein, eine solche Zone per Klick direkt zu verwenden und vielleicht auch als zweite Zeitzone einzurichten, aber leider ist das nicht möglich. Aber vielleicht liest ja ein Googler mit und kann diesen Vorschlag mal an die Entwickler weitergeben 😉

Siehe auch
» Google Kalender: Internationale Termine – so lassen sich zwei Zeitzonen gleichzeitig im Kalender nutzen

» Stadia: Googles neue Spieleplattform dürfte wohl einen holprigen Start hinlegen – die größten Stolpersteine


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.