Neue Version von Google Maps auf dem Smartphone

maps 

Zur Google I/O hat Google eine neue Version von Google Maps vorgestellt und stellt diese derzeit nach wie vor als Preview zur Verfügung. Schon damals gab man bekannt, dass man Google Maps auch auf Android und iOS aktualisieren wird. Seit heute werden die neuen Versionen verteilt.

Kompatibel ist die neue Version mit allen Geräten, die mindestes Ice Cream Sandwich installiert haben. Auf iOS muss man mindest iOS 6.0 verwenden. Nicht alle Features stehen aber in allen Ländern zur Verfügung, heißt es weiter bei Google.

Während Google für seine Apps inzwischen immer öfters das Feature des Anteiligen Rollouts von Apps über Google Play nutzt, kann es ein paar Tage dauern, bis das Update im Store angezeigt wird. Webseiten wie Androidpolice bieten das APK aber schon zum Download an.

Google hat mit diesem Release aber auch einen Service entfernt und wird in bald einstellen. Google Latitude wird zum 9. August abgeschaltet. Mit Latitude kann man ausgewählten Personen den eigenen Standort freigeben. So konnte man etwa sehen wie lange jemand noch bis zum Treffpunkt braucht etc.

Google hat inzwischen Locations in Google+ integriert, was ähnliche Features bietet. Leider gibt es derzeit keine Übersicht im Browser.

Aber auch am Offline Modus hat Google geschraubt. Bisher konnte man eine Auswahl treffen welches Gebiet gespeichert werden soll. Jetzt reicht es aus oben in der Suche „OK Maps“ einzugeben und Google Maps speichert den Ausschnitt offline.

Wer eigene Karten mit My Maps erstellt, wird auf diese in dieser Version noch nicht zugreifen können.

Insgesamt finde ich den Look aber sehr gelungen. Eine Version für iOS folgt demnächst.

comment ommentare zur “Neue Version von Google Maps auf dem Smartphone

  • Ich finde die Offline-Karten–Funktion so total bescheuert.
    Aber sonst ist die App echt nice!

    • Nein, aber die Suche.

      Ne, im Ernst, bei mir wäre das Standortteilen auch in erster Linie ein Kartendienst und damit auch eher bei Maps anzusiedeln. Sowas würd ich nicht bei Plus suchen.

      „Wo ist Tim? Okay, dort.“ Jetzt will ich wissen, wie ich da hinkomme. Plus zumachen, Maps aufmachen. Und dann die Frage: „Wo war Tim nochmal?“ Das ist nicht wirklich praktisch und wird dafür sorgen, dass ich Maps und auch Plus zukünftig noch seltener nutze.

      Naja, ist vielleicht die Chance für Apple, es besser zu machen.

  • Weiß jemand, wo Google Local seit den neuesten Updates gelandet ist? Bisher nur Verschlechterungenin den letzten Apps. Hoffentlich bekommt Google hier dier Kurve.

Kommentare sind geschlossen.