Google veröffentlicht WebP 0.2: Verlustfreie Komprimierung & Transparenz

developer 

Das vor fast 2 Jahren von Google vorgestellte Bildformat WebP macht weiter Fortschritte: Die WebP-Algorithmen komprimieren mittlerweile, bei gleicher Qualität, besser als PNG. Die neueste Version mit der Bezeichnung 0.2 unterstützt jetzt auch verlustfreie Komprimierung und mehrere Alpha-Kanäle.


Mit WebP schickt sich Google an, die derzeit gängigen Bildformate im Web abzulösen. Dateigrößen wie JPEG, Animationen wie bei GIF und Fotoqualität wie bei PNG. Mittlerweile hat WebP alle Vorteile dieser 3 Formate in sich vereint und somit jedes einzeln überholt. Aber laut Entwickler Jyrki Alakuijala kratzt, zumindest was die Kompression angeht, nur an der Oberfläche – da ist noch einiges drin.

WebP Logo
In der jetzt vorgestellten 0.2-Version wird durch diverse Kompressions-Algorithmen, welche im Blog-Posting mithilfe der Wikipedia ausführlich erklärt sind, eine 100% verlustfreie Komprimierung ermöglicht. Außerdem können mehrere Alpha-Kanäle (Transparente Farben) angegeben werden – und das funktioniert selbst bei verlustbehafteter Komprimierung.

Derzeit wird WebP nur von der neuesten Chrome-Version und seit einiger Zeit von Opera unterstützt. In den nächsten Jahren wird sich das Bildformat daher wohl noch nicht durchsetzen, möglich aber dass in Mountain View das universelle Format für die Zukunft entsteht – oder zumindest die Weiterentwicklung der anderen Formate anstachelt.

» Ankündigung im Developers Blog
» WebP

[heise]


Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Google veröffentlicht WebP 0.2: Verlustfreie Komprimierung & Transparenz

  • „oder zumindest die Weiterentwicklung der anderen Formate anstachelt.“

    Aha. Das klingt ja sehr realistisch. Mit Ausnahme der wenigen Fälle, wo das Encoding völlig losgelöst vom Decoding weiterentwickeln kann, werden „andere Formate“ sicher nicht weiterentwickelt, da die neue Version des Formats ebenso erst bei allen Browsern ankommen müsste.

  • Nun also MN
    G und APNG beides Formate für Animationen in PNG setzten sich bis heute nicht durch, MNG ist total tot und APNG weiterhin immernoch nur unter Firefox.

Kommentare sind geschlossen.