Google Chrome und Google Drive für iPhone und iPad

chrome gdrive computeengine docs 

Die zweite Keynote zur diesjährigen Google I/O begann mit Google Chrome. Heute hat Google Chrome und Google Drive für das iPhone und iPad veröffentlicht und mit der bevorstehenden Freigabe von Chrome 20 auf den Chromebooks wird auch dort Google Drive angeboten werden. Eine Linux Version fehlt derzeit noch immer.

Google Drive wird von circa 10 Millionen Nutzern regelmäßig verwendet und diese speichern darin Daten, die sie auf möglichst vielen Geräten brauchen. Daher hat Google nun auch eine App fürs iPad und iPhone veröffentlicht. Diese ist in weiten Teilen identisch zur App für Android und erlaubt auch das Bearbeiten von Dokumenten.

Ebenfalls für das iOS wird nun Chrome angeboten, der noch heute im App Store zu finden sein wird. Auch hier gibt es eine App fürs iPhone und iPad. Auch hier findet man alle Features der Android-App wie den Sync und die Bedienbarkeit.

Google Drive auf iPhone
Google Drive auf iPhone

 

Ein neues Feature wird in den kommenden Stunden bei Nutzern von Google Chrome und Google Docs Offline sichtbar. Textdokumente lassen sich nun auch Offline Bearbeiten und Änderungen daran werden später eingefügt. Wie gut das bei gemeinsam bearbeiteten Dokumenten funktionieren wird, wird sich bald zeigen.

Das Bearbeiten von Präsentationen und Tabellen ohne Internetverbindung soll demnächst kommen. Docs Offline wird es vorerst nur für Chrome geben.

Das Video blickt noch einmal auf die Geschichte von Chrome zurück:

Während der Keynote wurde zudem auch Google Compute Engine vorgestellt. Dieser Service erlaubt es Entwicklern große Anwendungen, die eine große Prozessorlast brauchen und deren Performance auch mit starken, lokalen Servern nicht ausreichend ist, in die Cloud zu verlagern. Google stellt VMs zur Verfügung, die wahlweise 1, 2 , 4 oder 8 CPUs mit 3,75 GB RAM je CPU haben.

Weitere Infos gibt es in der Ankündigung. Zusätzliche Infos zu Chrome gibt es hier.

Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Google Chrome und Google Drive für iPhone und iPad

Kommentare sind geschlossen.