Flipboard bekommt Zugriff auf Google+ API

+ 

Vor knapp einem Jahr hat Google uns eine API für Google+ versprochen, mit der es möglich sein wird Daten aus dem sozialen Netzwerk zu lesen und auch zu schreiben. Erschienen ist diese API bis heute nicht, aber es gibt einen ersten Lichtblick am Horizont: Die beliebte App Flipboard bekommt exklusiven Zugriff auf Google+ – via der noch nicht erschienen API.


Natürlich wäre es für Google ein leichtes eine API-Schnittstelle zur Verfügung zu stellen mit der Postings und Kommentare gelesen und auch veröffentlicht werden könnten. Allerdings hat man Angst dass G+ dadurch zu einem Spammer-Paradies verkommen könnte, und da man bisher kein zuverlässiges Werkzeug dagegen gefunden hat gab und gibt es bisher keine öffentliche API.

Um die Wartezeit zu verkürzen hat Google Ende März die Hangouts API veröffentlicht, mit der es möglich ist Apps zu entwickeln die innerhalb eines G+ Hangouts laufen. Ein externer Zugriff ist allerdings auch hier nicht möglich. Zunächst wird die API wohl auch nur den Lese- und Schreib-Zugriff auf Kommentare erlauben – entsprechende Pläne für die externe Einbindung von Kommentaren sind vor einiger Zeit durchgesickert.

Probelauf mit Flipboard?
Und jetzt kommt Flipboard ins Spiel: Die App wird, laut offizieller Ankündigung von Googler Bradley Horowitz exklusiv auf die noch in Verschluss gehaltene API zugreifen können. So soll es mit der App möglich sein Beiträge und Kommentare zu lesen, Kommentare zu schreiben und auch +1 vergeben zu können. Von einem Schreibzugriff für Postings ist allerdings nicht die Rede.

Da Google den Start einer solchen API sehr gut vorbereiten möchte, ist es möglich dass es sich bei Flipboard um einen ersten Probelauf handelt. Wenn es keine Komplikationen gibt dürfte Google die API für weitere Anbieter öffnen und erst danach der breiten Öffentlichkeit zugänglich machen.

Google+ bleibt werbefrei
In der Ankündigung hat Bradley Horowitz im übrigen noch eine weitere Überraschung verkündet: Google+ soll „niemals“ mit kommerziellen Anzeigen gefüllt werden – sprich das Social Network bleibt werbefrei. Ob man diese Einstellung in 2-3 Jahren immer noch haben wird bleibt abzuwarten…

» Ankündigung von Horowitz
» API-Formular

[WinFuture]


Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Flipboard bekommt Zugriff auf Google+ API

Kommentare sind geschlossen.