Verbesserte Vorschläge bei Google Mail

mail 

Die Google Mail-Suche bekommt in den nächsten Tagen bei allen Nutzern der englischen Oberfläche eine deutliche Verbesserung bei den Vorschlägen. Diese basieren dann auch auf den Zusammenhang in den Mails.

Als Beispiel führt Google die Suche nach lax an. Dann erscheinen beim Nutzern die Vorschläge lax reservation und lax united. Der Nutzer kann so etwas Zeit sparen, da er nicht mehr den kompletten Begriff eingeben muss.

Google Mail Suche mit Vorschlägen
Google Mail Suche mit Vorschlägen

Im Grunde sind diese Vorschläge mit den Suggestions aus der Google Websuche zu vergleichen. Auch hier erfolgen Vorschläge zum einen Allgemein, aber eben auch etwas personalisiert, wenn der Nutzer etwa die Webhistory aktiviert hat. Weiterhin zieht Google bei der Websuche etwa auch den Standort des Nutzers mit ein.

Vorerst wird es die Vorschläge in Google Mail nur geben, wenn der Nutzer Google Mail auf Englisch nutzt. Es wird noch einige Tage dauern, bis es bei den allen Nutzern aktiviert sein wird. In den kommenden Monaten möchte Google das Feature auch in anderen Sprachen anbieten.

Für Nutzer von Google Apps wird es noch einige Zeit dauern bis die Vorschläge bei der Suche auch dort gezeigt werden.

Weiterhin hat Google die allgemeine Websuche etwas auffälligere in die Suchvorschläge integriert.

[via]

Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Verbesserte Vorschläge bei Google Mail

  • Alles schön und gut. Aber solange Google Mail keine Wildcard-Suche bietet, ist es für mich uninteressant. Ich verstehe einfach nicht, warum gerade ein Such-Gigant solch eine wichtige Funktion vermissen lässt.

    Wie handelt ihr das, wenn ihr in tausenden von Mails noch einem Begriff oder Namen sucht, von dem ihr aber nicht mehr die genaue Schreibweise kennt?

    • Das ist wirklich so ein Problem mit Gmail. Was für die Websuche erfolgreich war, ist bei Emails eher hinderlich – keine Möglichkeit, nach Wortbestandteilen zu suchen.

      Am Ende finde ich zwar meistens, was ich suche, indem mir zusätzliche Suchkriterien einfallen oder ich verschiedene Flektionsformen und Komposita ausprobiere. Aber in den allermeisten Fällen wäre es mit einer Suche nach dem String „Wortstamm“ schneller gegangen. Die Googlesuche ist, was das automatische „stemming“ angeht, meiner Meinung nach auf Deutsch auch einfach schlechter als auf Englisch.

Kommentare sind geschlossen.