Akira Yoshizawa – Google ehrt den Erfinder des modernen Origami

Mit diesem Doodle hier feiert Google heute den 101. Geburtstag von Akira Yoshizawa. Yoshizawa gilt als Begründer des modernen Origami. Lediglich einige hundert seiner über 50.000 entwickelten Modelle wurden in seinen zahlreichen Büchern festgehalten.

Er wurde am 14. März 1911 in Kaminokawa, Präfektur Tochigi in Japan geboren. In den 1930er Jahren wurde er Technischer Zeichner und unterrichtete seine Lehrlinge mithilfe von Origami. „1944 erschien „Origami Shuko“ von Isao Honda, das auch Arbeiten von Yoshizawa zeigte. Im Jahre 1951 erschien er im japanischen Magazin „Asahi Graph“, was seine Bekanntheit steigerte. 1954, veröffentlichte Yoshizawa sein erstes Buch Atarashi Origami Geijutsu (dt. „Neue Origami Kunst“) . In diesem Werk erschien erstmals sein Diagram System. Durch diese Veröffentlichung besserte sich auch seine finanzielle Lage. Wenig später, noch im selben Jahr, gründete er das International Origami Centre in Tokio.“ (Wikipedia, CC-BY-SA)

Yoshizawa entwickelte ein System für Faltanleitungen, mit denen einzelne Schritte mit Pfeilen und Linien dargestellt wurden. Somit konnte man auch komplexere Modelle notieren und weitergeben. Das System wurde sehr schnell angenommen und ist noch heute weltweit verbreitet. Aber auch Techniken, wie man Falten kann, wurde von ihm entwickelt und verfeinert.

An seinem 94. Geburtstag verstarb Yoshizawa an den Folgen einer Lungenentzündung.

Das heutige Google Doodle werden alle Buchstaben als Modelle aus Papier dargestellt. Weiterhin sitzen auf einigen Buchstaben auch gefaltete Schmetterlinge.

Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Akira Yoshizawa – Google ehrt den Erfinder des modernen Origami

Kommentare sind geschlossen.