Google nimmt am IPv6 World Launch teil

google 

Im Juni 2011 haben einige Große Webseiten den Betrieb auf IPv6 parallel zu IPv4 getestet, u.a. auch Google. Nach 24 Stunden wurden die IPv6-Daten aber wieder ausgetragen und somit war Google wieder nur per IPV4 erreichbar. Ein Jahr später möchte die Internet Society das wiederholen, aber dieses Mal sollen IPv6 an bleiben. 

Google wird dann seine Services auch über IPv6 anbieten und zwar alle. Aktuell gibt es etwa Google Search über IPv6, wenn man die entsprechende Seite mit einer IPv6-Adresse aufruft. Eine einfache Testseiteverrät, ob man schon mit einer IPv6 ins Internet geht. Ist dieser der Fall, dann wird dort folgendes angezeigt: „Yes, looks like you’re using IPv6 already. Welcome to the future of the Internet!“

Eine Liste der Teilnehmer gibt es auf der Webseite der Internet Society. Neben Google findet man etwa auch die DENIC, Microsoft, Facebook, Skype und das CERN. Google schreibt in der Ankündigung, dass die dauerhafte Verwendung von IPv6 mit seinen Services das Ziel war, als man vor vier Jahren mit dem Experimentieren begonnen hat.

Natürlich gibt es Google auch weiterhin über IPv4. Google stellt seine Services auf den sogenannten Dual Stack um der sowohl eine IPv6, als auch eine IPv4 ausliefert und somit den Zugriff mit beiden Protokollen erlaubt.

Teile diesen Artikel: