YouTube Space Lab startet mit Lenovo an Bord

youtube 

YouTube und Lenovo haben heute das YouTube Space Lab vorgestellt. Die weltweite Initiative fordert 14- bis 18-jährige Schüler auf ein wissenschaftliches Experiment zu entwerfen, das im Weltraum durchgeführt werden kann. Die beiden Unternehmen arbeiten dabei mit Space Adventures und renommierten Weltraumagenturen wie der NASA, der Europäischen Weltraumbehörde ESA sowie der JAXA (Japan Aerospace Exploration Agency) zusammen.

Die Experimente von zwei Gewinnern werden an Board der ISS durchgeführt und per Live-Stream auf YouTube übertragen. Space Lab ist Bestandteil von YouTubes Bemühungen, auf das umfangreiche Material an Bildungsinhalten auf der Videoplattform hinzuweisen und dieses zugänglich zu machen. Lenovo hat sich vorgenommen, Schüler mit Hilfe von PC-Technologie mit den erforderlichen Fertigkeiten für das 21. Jahrhundert auszustatten.

Die Experimente werden von einer Jury aus Wissenschaftlern, Astronauten und Bildungsexperten beurteilt. Unter anderen ist dabei: Professor Stephen Hawking, William Gerstenmaier, Associate Administrator for Human Exploration and Operations der NASA, der ehemalige Astronaut Leland Melvin, jetzt Associate Administrator of Education bei der NASA, ESA-Astronautin Samantha Cristoforetti, JAXA-Astronaut Akihiko Hoshide sowie der Gründer des Cirque du Soleil, Guy Laliberté. Unterstützung bei der Auswahl erfährt die Jury auch von der YouTube-Community.

Wer teilnehmen will, kann dies entweder alleine oder in Gruppen bis drei Personen tun. Die Einteilung erfolgt in zwei Klassen – eine für 14 bis 16 Jahre sowie eine für 17 und 18 Jahre. Das Experiment muss per YouTube.Video beschrieben werden. Teilnehmen können Schüler entweder allein oder in Gruppen mit bis zu drei Mitgliedern und in zwei Alterskategorien, 14 bis 16 Jahre und 17 bis 18 Jahre. Sie müssen ein YouTube-Video, das ihr Experiment beschreibt, auf YouTube Space Lab einreichen.

Die sechs regionale Finalisten werden im März 2012 in Washington, D.C. zusammenkommen, um bei einem Parabelflug Schwerelosigkeit zu erleben und weitere Preise entgegen zunehmen. Unter den Finalisten werden dann je ein Experiment pro Altersgruppe als Sieger ausgewählt.

Einer der beiden Gewinner kann dann zudem zwischen diesen Preisen wählen: Entweder reisen sie nach Tokio, um dort mitzuerleben, wie ihr Experiment mit einer Rakete zur ISS startet, oder sie nehmen – sobald sie 18 sind – an einem einmaligen Astronautentraining im russischen Swjosdny Gorodok („Sternenstädtchen“) teil, dem Ausbildungszentrum für russische Kosmonauten.

Space Lab ist eine Komponente des umfangreichen Bildungsangebots auf YouTube. Hierzu zählen unter anderem YouTube.com/EDU mit zahlreichen Schulungsvideos von Bildungsfachleuten zu vielfältigen Themen auf unterschiedlichen Niveaus, YouTube.com/Teachers mit Hilfestellung für Lehrer und ihren Unterricht mit Videos sowie YouTube for Schools, ein neues Pilotprojekt, das YouTube in mehr Schulen zugänglich machen möchte.

„Als Unternehmen, das sich besonders für die nächste Generation von Wissenschaftlern engagiert, hat YouTube das Space Lab ins Leben gerufen. Schüler erhalten damit die außergewöhnliche Gelegenheit, Experimente zu erdenken, die dann möglicherweise im Weltraum durchgeführt werden“, sagt Zahaan Bharmal, Head of Marketing Operations EMEA bei Google und Ideengeber des Space Labs. „Der Space-Lab-Kanal auf YouTube dient als Basis, um die besten Videos der Welt über Weltraum und Naturwissenschaften zu erstellen, mit anderen zu teilen und zu entdecken. Unser Ziel ist es, Schüler zu ermuntern, die Welt der Naturwissenschaften zunächst auf YouTube zu erkunden, sei es im Hinblick auf die Erde oder darüber hinaus, und letztlich den Schritt in den Weltraum zu vollziehen.“

Teile diesen Artikel: