Neue Datenschutzhinweise bei Picasa Web

picasaweb 

Zum 1. Oktober gibt es bei Picasa Web ein neuen Datenschutz-Hinweis. In weiten Teilen stimmt der neue Hinweis mit dem alten überein, aber dennoch gibt es einige Unterschiede. 

Weggefallen ist im Abschnitt „Personal information“ der Absatz: „Picasa Web Albums stores, processes and maintains your photos, Favorites List, contact information, and other data related to your Account in order to provide the service to you.“

Im Bereich „Information sharing and onward transfer“ wurde der Absatz: „Your public albums will available in Public Search; users will be able to see your public albums through searches on Picasa Web Albums, Google, and through third party services that access publicly available information on the web.“ entfernt und durch den Satz „Your albums may be visible in Google services to users who have access to view them. Your public albums may also be indexed and discoverable in third party services, such as search engines.“

Grob übersetzt sagte der alte Absatz aus, dass die öffentlichen Alben über die öffentliche Suche gefunden werden können, sei es über Picasa Web, Google und dritte, die auf diese öffentlichen Daten zugreifen.

Der neue Absatz sagt nun aus, dass Alben möglicherweise in anderen Diensten von Google für diejenigen Nutzer sichtbar sind, denen man Zugriff gewährt. Öffentliche Alben können indexiert werden und daher in anderen Diensten wie Suchmaschinen auftauchen.

Bis zum 1. Oktober findet man hier die alten Hinweise. Die neuen gibt es hier. Über die Sibebar in Picasa Web weist Google seit rund 10 Tagen darauf hin.

Teile diesen Artikel: