Google Earth mit mehr Meer

earth 

Zum World Ocean Day hat Google neue Daten für das Google Earth Feature Ocean veröffentlicht. Seit der Version 5.0 können Nutzer mit Google Earth nicht nur die Erde betrachten, sondern auch unter die Meeresoberfläche blicken und auch einen Ausflug zum Mars machen. 

In der Ankündigung schreibt Google, das bisher nur ein sehr kleiner Teil der Weltmeere erforscht ist und man heute mehr über Mars und Mond weiß als über unsere Ozeane. Nun hat man mit der Columbia University und Global Multi-Resolution Topography zusammengearbeitet und stellt nun die Hälfte aller Daten, die man über die Topografie der Ozeane hat, in Google Earth zur Verfügung.

Die Nutzer können eine Fläche, die großer als Nordamerika ist, nun von zuhause aus erkunden. Der Google Partner Lamont-Doherty Earth Observatory hat in mehr als 20 Jahren und über 500 Expeditionen die Daten gesammelt. Diese Datei stellt alle Fahrten dar.

Ein Update von Google Earth ist nicht nötig, da die Daten neu aus dem Netz gezogen werden. Wer genau sehen will, welche Gebiete der Erde mit diesem Update bei Google Ocean aktualisiert wurden, findet diese Infos in dieser Datei.

Weitere Details zum Update findet man in der Ankündigung im Google Latlong Blog. Dort gibt es auch weitere Dateien für Google Earth, die bestimmte Updates hervorheben.

Teile diesen Artikel:

comment Ein Kommentar zu “Google Earth mit mehr Meer

Kommentare sind geschlossen.