Chrome Flags: Vorhersagen bei Autofill und Updates bei Sync

chrome 

Google hat in den letzten Tagen einige neue Features in Chromium integriert. Diese Funktionen lassen sich über about:flags aktivieren und ist derzeit noch experimentell.

Eines davon ist Show Autofill predictions. Dieses Feature aktiviert die Vorhersage bei Webformularen, die Chrome automatisch ausfüllen kann. Derzeit scheint das aber noch nicht richtig zu funktionieren.

GPU Accelerated Drawing ist ein weiterer Teil der Hardwarebeschleunigung. Ist diese Funktion aktiviert, wird die Webseite mittels GPU gezeichnet, wenn compositing aktiviert ist.

Ein weiteres Flag dient nur zum Deaktivieren einer Funktion bei Sync. Neu bei Sync ist nun nämlich folgendes: Loggt man sich in Chrome Sync ein und ist noch nicht bei Google angemeldet, wird man nun auch im Browser bei Google angemeldet. Zum Testen sieht Google folgendes vor:

Man stelle sicher, dass es im Browser keine Google Cookies gibt und meldet sich anschließend bei Sync an. Nach der erfolgreichen Anmeldung, öffnet man mail.google.com und sollte Zugriff auf Google Mail auch ohne vorherige Anmeldung haben.

Außerdem gibt es nun in about:flags auch Enable syncing typed URLs. Nach der Aktivierung kann man in den Sync Einstellungen das Häkchen setzen. Anschließend soll Chrome in die Omnibox eingegebene URLs auf andere Clients übertragen. Dies soll zu besseren Vorschlägen führen.

Alle Features sind derzeit in Chromium ab Revision 89935 vorhanden und werden bald auch in den Chrome Canary Builds laden und anschließend den normalen Zyklus durchlaufen.

Aktuelle Chromium Builds gibt es für Mac, Linux und Windows

Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Chrome Flags: Vorhersagen bei Autofill und Updates bei Sync

Kommentare sind geschlossen.