Google Mail Labs: Smart Labels

Ein neues Experiment in den Google Mail Labs soll die Verwaltung von Mails noch einfacher machen. Ein automatischer Algorithmus weist den Mails unterschiedliche Labels zu. Damit sind wohl zahlreiche manuell gesetzte Filter hinfällig. Auf den ersten Blick leistet Smart Labels sehr gute Dienste und hat zahlreiche Mails richtig eingeordnet.

Nach der Aktivierung werden drei neue Labels angelegt. Diese sind Bulk, Notifications und Forums bzw. Bulk, Benachrichtigungen und Foren, wenn man Deutsch bei der Aktivierung verwendet. Bulk umfasst Mails mit zahlreichen einzelnen Abschnitten wie in Newslettern. Diese werden automatisch nicht im Posteingang gezeigt. Foren/Forums umfasst alle Nachrichten aus Mailinglisten und in Benachrichtigungen bzw. Notifications sollen direkte Mails von Social Networks abgelegt werden.

Smart Labels

Auf Smart Labels lässt sich auch mit den Filtern zugreifen. Außerdem lässt sich Smart Labels auch für einzelne Filter deaktivieren. Weiteres gibt es in der Ankündigung.

Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Google Mail Labs: Smart Labels

  • Stimmt so nicht, denn die Nachrichten werden nur gekennzeichnet und nicht verschoben. Zudem gibts keine Einstellungsmöglichkeiten 🙁

      • Sorry, mein Fehler. Handelte sich um Google Apps.

        Da kann man über die Filter keinerlei Änderungen vornehmen. Wurde wohl vergessen 😉 Beschweren sich auch noch andere im Forum.

        Emails werden immerhin nun ab und zu schon verschoben,… leider die falschen -.-

        Also doch wieder selbst machen 😀

  • Sortierter Eingang, Auto-Labels, mir ist das zu unsicher, ich bin da ehr ein Freund vom Selbermachen.

  • Das ganze ordnen und sortieren von Mails ist doch sinnlos.
    Informiert euch über das Inbox-Zero Prinzip, gelesene Mails landen bei mir im Archiv-Ordner (der Papierkorb) und gut ist.

    • Ja, wer immer noch auf Labels setzt, hat nicht verstanden, dass man mit der GMail-Suche jede Korrespondenz mühelos auffinden kann. Ich habe über 100.000 E-Mails in meinem GMail-Account und verwende < 10 Labels. Die Labels kommen nur für Themen zum Einsatz, bei denen mehrere Personen oder E-Mail-Adressen beteiligt sind. Denn diese E-Mails lassen sich nicht über eine "einfache GMail-Suche" auffinden.

Kommentare sind geschlossen.