Google veröffentlicht Infoseite für Ägypten

Google Crisis Response

Kürzlich hatte Google den Ägyptern einen Sprachdienst geschalten, mit denen sie Tweets über das Telefon absetzen konnten (wir berichteten). Dieser Dienst fand viel Zuspruch, allerdings fehlt auch dem ein oder anderen in dieser schweren Situation der Überblick. Deshalb hat Google Crisis Response eine Infoseite geschalten, die alle Daten, Karten und Telefonnummern zusammenfasst.

Crisis Response Ägypten

Crisis Response vom Google.org-Projekt versucht aktuelle Katastrophen oder Missstände in Informationen für das Internet festzuhalten und aufzubereiten. So tut das Google auch wieder bei diesem Fall, wo es um die Unruhen in Ägypten geht. Aktuell schreibt Google auf der Seite für Ägypten: „Groß angelegte Proteste laufen seit 25. Januar in Ägypten. Die Aktivitäten haben sich auf Kairo und Alexandria konzentriert und Kommunikationskanäle im ganzen Land sind abgestellt. Das Crisis Response-Team wird diese Seite kontinuierlich aktuell halten[…]“.

Verlinkt ist etwa das Speak2Tweet-Tool und der Google Transparenty-Report, der aufzeigt, dass das ägyptische Internet bzw. aus Sicht von Google seit 25. Januar 2010 nicht mehr erreichbar ist. Weiterhin findet man dort eine nicht verifizierte Dail-Up-Verbindung. In der nächsten Kategorie findet der Ägypter jede Menge Rufnummern, für den Notfall, für Flughäfen und Airlines. Auch hat Google wieder Informationen übersichtlich in Google Maps zusammen gestellt, etwa aktuelle Protest-Bewegungen. Diese Infos kann man sich auch als KML-Datei für sein Google Earth downloaden. Weiterhin findet man News, Videos und eine Real-Time-Suche für Twitter und andere Social Dienste.

» Crisis Response

Teile diesen Artikel: