Google Mail als Festplatte: XMailHardDrive.com

Und schon wieder gibt es eine Möglichkeit Daten im Google Mail-Fach aufzubewahren, diesmal funktioniert dass ganze sogar mit einem relativ einfachem Web-Frontend. Allerdings muss man dafür seine Benutzerdaten herausrücken.

Man gibt seine Google Mail-Login-Daten einmal ein und schon sieht man einen Überblick über den Speicherplatz des eMail-Postfachs. Von hier aus kann nun mit einem einfachen Upload-Formular jede beliebige Datei (wie immer auf 10 MB begrenzt) hochgeladen werden. Die Datei wird dann auf der Website, ähnlich dem Windows Explorer, als kleines Symbol dargestellt.

Jede Datei kann dann direkt von der Website geöffnet, gelöscht oder verschickt werden. Beim verschicken ist es sogar möglich, aus der Google Mail-Kontaktliste auszuwählen.

Im Google Mail-Postfach stellt sich eine Datei immer als einzelne eMail da. Auch von hier aus kann die Datei verwaltet werden, wird die eMail hier gelöscht, ist auch die Datei vom Server verschwunden.

» XmailHardDrive.com

[thx to: Sven]


Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Google Mail als Festplatte: XMailHardDrive.com

  • Seit fast zwei Wochen hat xmhd nun „problems“, sodass man nicht auf die gespeicherten Daten zugreifen kann. Für mich eine Katastrophe!

    Hat jemand eine Idee, wie ich die weiterhin bei Google abrufbare Datei samt xmhd-Verschlüsselung entschlüsselt bekomme? Die doc-Datei sieht hat als GMail-Anhang die Endung .doc.xmhd

    Vielen Dank für jegliche Hilfe!

  • Das habe ich bereits am 25. Januar getan; eine Antwort steht bis heute aus 🙁

    Glaubt ihr, dass die Gefahr eines Datenverlusts bei Gmail FS genauso groß wie bei XMHD ist?

Kommentare sind geschlossen.