Google goes TV

Steht uns da wieder eine neue Innovation aus dem Hause Google an? Stichwort GoogleTV.

Das Google schon länger mit dem Medium Fernsehen liebäugelt ist kein Geheimnis mehr. Vom Kauf kompletter Werbeblöcke war schon die Rede, Google Video ist schon lange online. Warum also nicht gleich ganz groß ins Fernsehgeschäft einsteigen? Dies scheint der nächste große Meilenstein auf Googles Liste zur Organisiation aller Informationen der Welt sein.

Vorbereitungen laufen
Die ersten Vorbereitungen sind bei Google schon getroffen worden. GoogleDRV.net und GoogleDRV.org sind schon auf Googles Namen registriert (zur Zeit nicht erreichbar) GoogleDRV.com ist auf eine Firma aus Florida registriert, doch das könnte auch eine Scheinfirma von Google sein. Und auch Google.tv leitet auf die Google-Homepage weiter.

Google hat auch schon vor einiger Zeit angekündigt das Werbegeschäft weiter auszubauen, über das Internet hinaus. Ganze Zeitungsauflagen wurden aufgekauft und gewinnbringend „vermietet“. Das Fernsehgeschäft wäre für Google nun wirklich das nonplusultra, wenn sie dies auch noch kontrollieren könnten.

Realisierung
Bei den immer schnelleren Bandbreiten wäre es möglich das Google das komplette TV-Programm in das Internet streamt, in Fernsehqualität natürlich. Der erste Vorteil wäre damit schonmal auf der Hand, TV-Programme sind nicht mehr an die eigene Region gebunden. Das ganze würde natürlich wieder komplett kostenlos angeboten und wie bei Google üblich durch Werbung finanziert. Denkbar wäre es, das Google die Werbespots im Fernsehen direkt vermietet, oder unter dem TV-Bild die typischen Google-Ads einblendet.

Die Möglichkeiten
Das Medium Fernsehen bekommt durch diesen Gedanken viele neue, scheinbar unendliche, Möglichkeiten.
TV-Sendungen könnten angehalten werden und zu einem gewünschten Zeitpunkt weiter geschaut werden, ähnlich wie es heute schon bei DVD-Recordern mit Festplatte möglich ist. Das Produkt das in der Werbung beworben wird könnte auch direkt gekauft werden, so lange der Spot bleibt werden Shops eingeblendet wo dieser Artikel erworben werden kann. Nervige Werbespots mit Produkten die einen garnicht interessieren könnten der Vergangenheit angehören, kontext-basierte Werbung heißt das Zauberwort.

Verknüpfung mit anderen Google-Diensten
In Google.TV könnten praktisch alle bisher verfügbaren Google-Dienste integriert werden. Angefangen bei der klassischen Suche, ein Suchfeld über dem TV-Bild ist für Google wohl selbstverständlich. Neue eMails könnten direkt im TV-Bild eingeblendet werden, ebenso neue Meldungen aus den Google-News oder dem Google Reader.
Programme könnten direkt online aufgezeichnet und in Google Video zur Verfügung gestellt werden. Ein TV-Planer wäre mit Google Base, was bis dahin längst veröffentlicht sein dürfte, ebenfalls vorhanden.
TV-Gewinnspiele dürften dann ebenfalls nicht mehr über das Telefon abgewickelt werden, sondern über Google Talk. Ihre so verloren gegangenen Telefon-Einnahmen holen sich die Sender von Google Purchase.

Aussichten
TV über Internet wird kommen, das weiß jeder, es muss nur einen Startschuss geben – der scheint mal wieder aus dem Hause Google zu kommen. Google hat auf jeden Fall das Zeug dazu so ein TV-Netzwerk aufzubauen. Google.TV wird kommen, früher oder später.


Teile diesen Artikel:

comment Ein Kommentar zu “Google goes TV

Kommentare sind geschlossen.