Google Desktop goes Google Maps

Gestern habe ich erst über die Google Desktop-Suche berichtet, die in der Version 2.0 endgültig freigegeben wurde. Doch das eigentliche Highlight dieser Version hab ich ja komplett vergessen: Die Integration von Google Maps.

Google hat in der Final-Version der Desktop-Suche ein Gadget hinzugefügt das einem den Server-Standort der aktuellen Website auf einer Google Maps-Karte anzeigt. Diese kann, genau wie das Original im Web, gezoomt und verschoben werden. Es ist bestimmt einmal ganz spannend zu sehen wo der Großteil der Server steht an die man täglich seine Anfragen richtet.

Verbesserungsvorschlag
Und das ultimative Highlight wäre ja nun wenn Google den Weg der Daten mit anzeigen würde. Daten durchqueren ja bekanntlich auf ihrem Weg mehrere Server, Router, Switches, Rechenzentren,… und auch deren Standorte sind ohne größere Probleme herauszubekommen.

Mit diesen Daten könnte für Google Maps eine Route erstellt, und dann virtuell abgeflogen werden. Das wäre mein persönliches Highlight – mal sehen ob Google das irgendwann nochmal nachrüstet. Wahrscheinlich wohl eher nicht, aber vielleicht hat ja einer von euch, Liebe Gadget-Programmierer, mal nichts zu tun und würde mir so etwas programmieren. Mein Dank sei euch gewiß *g*

siehe auch:
» Gadgets für Google Desktop 2


Teile diesen Artikel: