/octodisco ¯\_(ツ)_/¯: Google Hangouts v13 unterstützt jetzt 19 weitere Emotes

hangouts 

Auch nach dem Start von Allo wird Google Hangouts nicht fallen gelassen und wird mit gleicher Kraft weiter entwickelt wie bisher. Aber auch wenn man sich nun etwas mehr auf den Business-Bereich konzentriert, kommen dennoch einige unterhaltsame Funktionen dazu, die in einer Business-Konversation wohl kaum zum Einsatz kommen werden. Nachdem man mit der letzten Version den Shruggie eingeführt hat, kommen nun noch 19 weitere Emotes dazu.


Mit den Emojis haben sich in den letzten Jahren die auf allen Plattformen (meist) eindeutigen kleinen Bildchen etabliert, mit denen man dem geschriebenen Text mehr Ausdruck verleihen kann. Zusätzlich dazu gibt es auch noch die animierten Sticker und die bisher noch nicht ganz so weit verbreiteten Emotes. Da diese mit unseren gewohnten Tastaturen schwer bis gar nicht eingegeben werden können, gibt es in Hangouts nun neue Kurzcodes zur Eingabe und Darstellung.

shruggie

Das wohl bekannteste Emote ist der Shruggie ( ¯\_(ツ)_/¯ ), das schon seit der vergangenen Version von Hangouts integriert ist und mehr als ein Easteregg angesehen wurde. Doch nun wird aus diesem Easteregg eine ernsthafte Funktion und es wurden noch 19 weitere mehr oder weniger bekannte Emotes hinzugefügt. Diese werden so wie gewohnt mit einem vorangestellten Slash ( / ) gefolgt von der offiziellen Bezeichnung eingegeben und werden dann direkt nach dem Absenden in die entsprechenden Symbole bzw. Schriftzeichen umgewandelt.

Folgende Screenshots zeigen die Emotes und deren Eingabe

emote1
Eingabe:

  • algebraic
  • dealwithit
  • disapprove
  • facepalm
  • flowerbeam
  • happy
  • lgtm




emote2
Eingabe:

  • lit
  • octodisco
  • puppyparty
  • shame
  • shrug
  • success
  • sunglasses

emote3
Eingabe:

  • tableback
  • tableflip
  • that
  • this
  • wizard
  • yuno



Als weitere kleine Änderung kann ab der Version 13 von Hangouts auch noch ausgewählt werden, ob man Links im externen Browser oder in Chrome Custom Tabs öffnen möchte – so wie es bereits bei vielen anderen Apps auch der Fall ist und in vielen Fällen eingestellt werden kann. Leider hängt Hangouts auch bei dieser Option den anderen Apps weit hinterher, und das dürfte sich mit dem Launch von Allo wohl auch nicht mehr ändern. Dennoch funktionieren diese Emotes in Allo (noch) nicht, so dass man immerhin in diesem Punkt voraus ist 😉

Im Teardown hat AndroidPolice außerdem noch entdeckt, dass auch Hangouts in Zukunft die Launcher Shortcuts des Pixel Launchers unterstützen wird. Diese erlauben dann den direkten Start einer Text-Konversation, Audio-Konversation oder Video-Konversation aus dem Homescreen heraus.

Wer die Emotes gar nicht mehr abwarten kann, muss entweder das Update über den Play Store abwarten oder kann sich die App direkt bei APK Mirror herunterladen und installieren.

[AndroidPolice]



Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.