Autos sind nicht genug: Google stellt das Self Driving Bike vor

selfdrivingcar 

Seit vielen Jahren entwickelt Google das Self Driving Car und hat damit in der letzten Zeit sowohl große Erfolge als auch kleine Rückschläge einstecken müssen. Doch nach so langer Entwicklungszeit ist es das Team irgendwann Leid gewesen, die immer gleichen Autos mit der immer gleichen Software auf die Straßen zu schicken. Daher hat man ein Nebenprojekt gestartet, das nicht weniger anspruchsvoll ist: Das Self Driving Bike.


Ein großes Problem beim Self Driving Car dürfte es gewesen sein, dass die Software mit einer größeren Geschwindigkeit zurecht kommen und gleich vier Räder steuern muss, was nicht ganz so einfach ist. Also ist man nun erst einmal auf zwei Räder umgestiegen, die sich auch deutlich einfacher steuern lassen und keine ganz so großen Geschwindigkeiten erreichen. Herausgekommen ist das Self Driving Bike, das problemlos funktioniert.

self driving bike

Das Self Driving Bike ist ein ganz normales Fahrrad, dem seine automatische Steuerung von Außen gar nicht anzusehen ist. Doch sobald man es startet, erlebt man schon das erste Wunder: Das Fahrrad richtet sich auf und steht selbst beim Stillstand komplett sicher – etwas zu dem nicht einmal ein Mensch in der Lage ist. Das Fahrrad hat den Vorteil, dass man es auch ohne Fahrgäste auf die Fahrt schicken kann, etwa um den Besitzer abzuholen – der natürlich auch jederzeit selbst strampeln kann.



Wie in dem Video zu sehen ist, kann man von dem Fahrrad etwa auch seine Kinder in die Schule oder den Kindergarten bringen lassen – und diese kommen ohne große Sorgen an ihrem Ziel an. Derzeit wird das Fahrrad im fahrradfreundlichen Land Niederlande getestet und ist dort schon seit einiger Zeit auf den Straßen unterwegs. Da jede Person etwa 900 Kilometer pro Jahr mit dem Rad zurück legt, war es natürlich nur eine Frage der Zeit bis auch diese Fahrzeuge automatisiert werden.



Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *