Tik Tok: Die Google Websuche kann jetzt auch einen Metronom simulieren

google 

Die Google Websuche kann nicht nur unendlich viele Fragen beantworten und Fakten zu allen nur denkbaren Themen ausliefern, sondern verfügt auch über eine Reihe von nützlichen Tools: Sei es nun der klassische Taschenrechner, das Umrechnen von Einheiten oder auch praktische Dinge wie der Countdown Timer. Jetzt wurde ein neues Tool entdeckt, das einen Metronom in der Websuche simuliert und in einer bestimmten Taktfrequenz ein Ticken von sich gibt.


Die ersten Metronomen kamen bereits vor knapp 200 Jahren auf den Markt und wurden damals und heute von Musikern benötigt, um beim komponieren und spielen einen bestimmten Takt zu halten. Trotz dutzender Smartphone-Apps sind Metronomen noch heute weit verbreitet, und bekommen durch die Google Websuche nun einen weiteren Konkurrenten – der ebenfalls stets verfügbar ist.

metronom

Um den Metronom in der Websuche aufzurufen, muss einfach nur die Suchanfrage metronome in die Websuche eingegeben werden – allerdings funktioniert das bisher nur in der englischen Oberfläche. Anschließend taucht eine neue Onebox auf, in der über einen Schieberegler ein Wer zwischen 40 und 208 BPM (Beats per Minute) eingestellt werden kann. Beim verschieben ändert sich die Farbgebung der Buttons, um die Änderung deutlicher zu visualisieren. Nach einem Klick auf den Play-Button gibt das Tool dann das klassische Metronom-Geräusch von sich und auch der Play-Button pulsiert optisch mit.

Möglicherweise gibt es dieses Tool schon seit längerer Zeit, es wurde aber erst jetzt entdeckt. Es funktioniert aktuell nur in der englischen Oberfläche der Websuche, steht dafür aber auch in der App und auf der mobilen Webseite zur Verfügung.

» Metronom in der Google Websuche

[Google OS]



Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Tik Tok: Die Google Websuche kann jetzt auch einen Metronom simulieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *