Google Destinations: Neues Tool ermöglicht die komplette Reiseplanung in der mobilen Websuche

google 

Ein Großteil der Reisen wird heute schon im Internet gebucht und auch das Einholen von Informationen, Bewertungen und Inspirationen läuft komplett über das Internet ab. Da sich viele derzeit mitten in der Urlaubsplanung für den Sommer befinden dürften, startet Google nun ein neues Angebot, das eine ganze Reihe von Informationen miteinander verknüpft und eine komplette Reise vorschlagen kann. Derzeit ist das Angebot allerdings nur auf englisch verfügbar.


Es ist mittlerweile schon wieder fast fünf Jahre her, dass Google ITA Software übernommen und sich damit einen Spezialisten zur Auswertung von Flug- und Reisedaten ins Haus geholt hat. Dabei herausgekommen ist die Google Flugsuche und wenig später auch der Google Hotel Finder. Bisher haben beide Angebote völlig getrennt voneinander gearbeitet, mit „Destinations“ werden diese nun zusammengeführt und schlagen dem Nutzer eine komplette Reise vor.

google destinations

Gibt man in der mobilen Websuche ein Land oder Kontinent gefolgt von den Wörtern „vacation“ oder „destinations“ ein, wird die neue Funktion aktiv und schlägt dem Nutzer sofort eine Reihe von Zielen inklusive einer kompletten Reise vor. In mehreren Karten werden z.B. bei der Eingabe von „Europe“ als Reiseziel Ziele wie Paris, London, Barcelona oder Rom angezeigt. Gleich dazu gibt es die Information, wann die vorgeschlagene Reise losgeht und wie viel der Flug und die Übernachtung kostet. Mit einem Klick auf das Ergebnis gelangt man dann direkt zu den Details.

Passen die Vorschläge nicht, gibt es am oberen Rand eine Reihe von Filtern, mit denen die Ergebnisse optimiert und angepasst werden können. Dort kann dann ein Datumsbereich und ein Preis sowie die Interessen ausgewählt werden und schon werden die Ergebnisse aktualisiert. Auf der Detailseite gibt es dann noch eine ausführlichere Beschreibung des Reiseziels inklusive vieler Fotos und fertig geplanten Routen an diesem Ort. In den weiteren Details kann dann direkt aus eine Reihe von Hotels und Flügen gewählt werden und schon kann das Angebot gebucht werden.

Folgendes Video zeigt Destinations in Aktion:



Natürlich kann Destinations in der jetzigen Form noch nicht mit den einschlägigen Webseiten zur Reiseplanung mithalten, ist aber schon eine sehr gute Quelle zur Inspiration und für einen Überblick über die ungefähren Preise. Wer aber nicht ganz so wählerisch ist, kann durchaus schon jetzt seine komplette Reise direkt über die Websuche planen. Zum Start stehen erst einmal 201 Ziele zur Verfügung, in Zukunft wird das ganze aber natürlich noch weiter ausgebaut und um weitere Ziele erweitert werden.

Aktuell steht Destinations nur in der mobilen Websuche zur Verfügung und kann nicht vom Desktop aufgerufen und auch nicht als eigenständiges Angebot genutzt werden. Derzeit dürfte es sich wohl in der offenen Testphase befinden, denn eine Integration in die Desktopversion der Websuche dürfte sicherlich in Zukunft noch folgen. Da die Reiseplanung schon ein etwas größeres Projekt ist (bei den meisten zumindest), ist das auf dem Desktop doch bequemer als auf dem Smartphone. Derzeit soll das Tool die Nutzer allerdings eher inspirieren als gleich ein Buchungsportal darstellen.

Derzeit scheint das ganze nur in englischer Sprache zu funktionieren, eine offizielle Ankündigung zu den verfügbaren Sprachen gibt es aber noch nicht.

[The Verge]



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *