OK, Google: Google Now kann jetzt auch Systemfunktionen aktivieren bzw. deaktivieren

google 

Schon seit einiger Zeit kann die Google Now-Sprachsteuerung auf dem Smartphone für den Aufruf von verschiedenen Funktionen genutzt werden, doch bisher war immer auch noch eine weitere händische Interaktion notwendig um etwa Bluetooth einzuschalten. Unter Android 5.0 Lollipop ist es der App nun auch möglich, einige Funktionen direkt zu aktivieren bzw. zu deaktivieren, ohne dass der Nutzer noch weiter Hand anlegen muss. Derzeit ist der Funktionsumfang allerdings noch sehr beschränkt.


Die Sprachsteuerung in Google Now kann schon seit sehr langer Zeit für mehr als nur für die reine Websuche bzw. der Beantwortung von Fragen genutzt werden. Mit ihr lassen sich SMS verfassen, Anrufe tätigen oder auch andere installierte Apps starten. Für die schnelle Aktivierung bzw. Deaktivierung von Systemfunktionen konnte die App bisher auch schon genutzt werden, allerdings wurde jeweils nur das entsprechende Menü geöffnet, den eigentlichen Schalter umlegen musste der Nutzer bislang noch selbst.

Google Now

Unter Android Lollipop kann Google Now nun auch rein durch die Bedienung per Sprache WLAN einschalten bzw. ausschalten, Bluetooth aktivieren oder deaktivieren und auch die Taschenlampe (Das LED-Licht auf der Rückseite) einschalten oder ausschalten. Diese drei Funktionen lassen sich durch die einfachen Befehle „turn on wifi“, „turn on bluetootht“, „turn on flashlight“ bzw. den dazugehörigen „turn off“-Befehlen aktivieren und deaktivieren. Nachdem die Funktion erfolgreich ausgeführt wurde, informiert eine eingeblendete Card den Nutzer darüber und gibt ihm noch die Möglichkeit, das ganze wieder rückgängig zu machen.

Google Now

Mit den anderen Funktionen die sich üblicherweise in der Notification Bar befinden funktioniert das ganze derzeit noch nicht. Der Flugmodus und auch GPS werden zwar als Befehl erkannt, um diesen umzusetzen ist aber noch ein weiterer Klick durch den Nutzer nötig. Das aktivieren bzw. deaktivieren von spezielleren Funktionen wie etwa NFC wird derzeit noch gar nicht von Now erkannt. Auch das komplette Abschalten der Datenverbindung wird nicht unterstützt und von Now als solches auch gar nicht erkannt. Zur vollständigen Fernsteuerung dienen diese Befehle also derzeit noch nicht.



Google dürfte mit den ersten drei Befehlen nun wohl erst einmal ausprobieren wie diese bei dem Nutzer ankommen und den Umfang in Zukunft erweitern. Natürlich ist es sehr bequem auch diese Systemfunktionen per Sprache steuern zu können, andererseits birgt es aber auch seine Risiken. Da das Smartphone stets auf den Nutzer hört, und das „OK Google“ auch einmal falsch interpretiert werden kann (Ich hatte schon mehrere Fälle in denen das Smartphone „dachte“ dass ich mit ihm rede) und dann Funktionen unabsichtlich abgeschaltet bzw. aktiviert werden. Auch das Ausschalten oder Neustarten des Smartphones könnte ja theoretisch in Zukunft zum Funktionsumfang gehören.

[AndroidPolice]



Teile diesen Artikel: