Google startet Werbekampagne für Google+ zur CeBIT 2012

+ 

In diesem Jahr ist Google erneut auf der CeBIT, die am kommenden Sonntag von Angela Merkel und Googles Verwaltungsratsvorsitzenden Eric Schmidt eröffnet wird, vertreten. Die Aktivitäten von Google auf der größte Messe für Informationstechnik stehen dieses Jahr im Zeichen von Google+.

Gleichzeitig startet Google eine an die breite Öffentlichkeit gerichtete Informationskampagne, die TV- und Kinospots sowie Anzeigen in Print und im Internet enthalten wird. Diese Anzeigen sollen auf die Features von Google+ eingehen und die leichte sowie die benutzerfreundliche Bedienung von Google+ herausstellen, heißt es in der Mitteilung von Google.

Die zentrale Botschaft der Kampagne heißt: „Das Richtige mit den richtigen Leuten teilen. Das ist ein Plus.“ In diesem Sinne erzählen die TV-Spots von Nina und Thorsten, die zum ersten Mal Eltern werden. Gezeigt wird die Geschichte einmal aus ihrer und einmal aus seiner Perspektive. Ninas Spot veranschaulicht auf emotionale Weise die Privatsphäre-Optionen von Google+ im Austausch mit ihren Eltern. Der Spot aus Thorstens Sichtweise hingegen verdeutlicht die Freude eines Vater werdenden Fußball-Fans und seiner Kumpels. Die 45-sekündigen TV-Spots sind im Kino um zusätzliche Szenen auf 60 Sekunden erweitert.

An die TV-Spots thematisch angelehnt sind die beiden Printmotive in Tageszeitungen und Special-Interest-Zeitschriften. Ein Motiv verdeutlicht den kinderleichten und zielgerichteten Austausch von Bildern und Informationen im ausschließlich privaten Kreis: Das offenkundig private Foto eines kleinen Jungen ist nur mit dem kleinen Kreis seiner Großeltern geteilt. ‘Sie entscheiden, wem er sein Lächeln schenkt: der ganzen Welt. Oder nur Oma und Opa.‘, lautet die Botschaft. Das zweite Printmotiv zeigt Fußball-Fan Thorsten und seine Kiez-Kicker. Ein Bild, das er nicht unbedingt mit seinem Chef teilen möchte. Auch dieses Motiv verdeutlicht, dass Nutzer selbst bestimmen können, was andere auf Google+ von ihnen sehen, lesen oder erfahren. Online werden die Themen Familie und Fußball mittels verschiedener Werbeformate aufgegriffen, die ausgewählte Funktionen von Google+ weiter erläutern.

Für die Kreation der integrierten Kampagne zeichnet Kolle Rebbe in Hamburg verantwortlich. Die Mediaplanung stammt von OMD in Hamburg und Essence Media in London. Die Kampagne läuft im März und April auf den größten privaten TV-Sendern, im Kino und in nationalen Print-Titeln sowie auf reichweitenstarken Online-Portalen.

„Mit dem familiären Erzählmotiv bringen wir eine Stärke von Google+ auf den Punkt. Genau wie im richtigen Leben kann man mit Google+ Informationen mit denen teilen, mit denen man sie wirklich teilen möchte“, erklärt Barbara Daliri Freyduni, Marketing Direktorin von Google Deutschland.

Mehr Informationen zu Google+ erhalten CeBIT-Besucher vom 6. bis 10. März 2012 am Google-Stand in der Halle 6, Stand K23. Bereits am 5. März 2012 wird Eric Schmidt, Vorsitzender des Verwaltungsrates von Google, gemeinsam mit Bundeskanzlerin Angela Merkel die größte ITK-Messe der Welt in Hannover eröffnen.