search 

Eingeloggte Nutzer werden schon bald nicht mehr nur auf Google.com Suchergebnisse aus ihrem Freundeskreis finden. Google hat heute angekündigt, dass man Social Search international anbieten wird und mit dem Update heute begonnen hat.

In die Social Search von Google fliesen Tweets, Blogposts oder auch +1 von Freunden mit ein. Den Freundeskreis erstellt Google mithilfe des Google Profiles und den Google Mail Kontakten. Diese Suchergebnisse so bekommt kein anderer Nutzer präsentiert, aber dennoch lässt sich die Information auch für andere finden, da man hier nur öffentliche Infos in einer anderen Form darstellt.

Seinen eigenen Freundeskreis kann man jederzeit auf dem Google Dashboard, welches übrigens in weiten Teilen von Googles Büro in München entwickelt wurde, einsehen. Suchergebnisse, die Freunde bspw. getwittert oder empfohlen haben, werden dementsprechend markiert.

Social Search

Ergebnis mit Social Search Markierung

Oft ist es aber so, dass diese Suchergebnisse als ein Block am Ende der standardmäßig 10 Ergebnisse scheinen und eigentlich nicht weitere Änderungen an der Reihenfolge der Ergebnisse verursachen.

Details nebst Einführungsvideo gibt es bei Google in der Ankündigung. Möchte man verhindern, dass solche Ergebnisse erscheinen, muss man sein Google Profile löschen. Social Search steht exklusiv eingeloggten Nutzer zur Verfügung und wird es wohl in absehbarer Zeit nicht für nicht-angemeldete Nutzer geben, da hierbei der Freundeskreis schlicht und einfach fehlt.

Dieses Posting wurde von Pascal verfasst.
Pascal auf Google+
Abgelegt in den Tags: Tags , ,