10 Jahre Google

Google

Heute ist es mal wieder so weit: Google hat Geburtstag. Heute vor 10 Jahren am 7. September 1998 wurde Google.com mit der finanziellen Unterstützung des Deutschen von Bechtolsheim gegründet und zog von Pages Schlafzimmer in die Garage um. Heute sehen wir wie schon seit 2005 kein Geburtstags-Doodle. Google feiert seit 2005 den Geburtstag am 27. September. Wieso ist bis heute nicht sicher, dazu später mehr. Der Google Bot hat vor kurzem die billionste unique URL gefunden.

Erst einmal wollen wir auf die Zeit zwischen Anfang September 2007 und heute zurückblicken.
In September 2007 wurde das lang erwartete Feature Update an Google Docs veröffentlicht und seither können wir neben Texten und Tabellen auch Präsentationen verwalten und erstellen. Seit einigen Monaten, genauer seit Juni, können wir in Google Docs auch PDFs hosten, in der kommenden Zeit soll ein Editor für PDFs veröffentlicht werden, so dass wir diese Dokumente auch bearbeiten können.

Im Oktober 2007 der Quellcode von Google Mail überarbeitet und IMAP den Nutzern angeboten. Viele kleine Updates an Google Mail 2.0 – wie AIM, farbige Labels oder der inzwischen erneut überarbeiteten Kontaktverwaltung – haben die Geschwindigkeit nicht gebremst.

Google Street View wurde in Frankreich, Australien und Japan veröffentlicht. Außerdem versucht Google Gesichter und Kennzeichen unkenntlich zu machen, was nicht immer gelingt. Autos wurden in zahlreichen Städten und in weiteren europäischen Ländern gesehen. Wann Google Street View in Deutschland starten wird, ist unklar.

Google Earth 4.3 ist seit April in der Betaphase und integriert Street View in den virtuellen Globus. Weitere Features sind zum Beispiel ein Sonnensimulator, weitere 3D-Städte und sowie die Anzeige, wann die Bilder aufgenommen wurden.

Vor wenigen Tagen wurde nach über drei Jahren das erste Major Update an Picasa veröffentlicht. Picasa 3 (beta) verfügt über ein überarbeitetes Design und neuen Features wie der Gesichtererkennung, die gemeinsam mit Picasa Web realisiert wurde

Für Aufsehen sorgt im Mai ein kleines 16 mal 16 Pixel großes Bild. Google hat seinen Favicon verändert. Aus einem großen G wurde ein kleines g. Google hat angekündigt, dass es noch nicht die finale Version ist.

Wir wollen hier nicht alle Updates aufzählen, sondern nur die wichtigsten.

Neue Dienste:
Nachdem Google Jotspot 2006 gekauft hat, veröffentlicht Google im Februar Google Sites vorerst nur für Google Apps. Im Mai wurde Sites schließlich für jeden geöffnet und ersetzt bald den Page Creator.

Ein weiterer neuer Dienst ist Google Knol, den Google im Dezember 2007 angekündigt hat. Ende Juli schließlich wurde er in einer Beta Version – was hätte mal wohl anderes erwartet – für mich überraschend gestartet.

Google Rooms, wie Lively ursprünglich mal hieß, ist ein weiterer Dienst, der im Juli 2008 veröffentlicht wurde. In Rooms kann man mit anderen chatten. Hier fehlt leider immer noch eine Version für Linux und Mac.

Für das meiste Interesse dürfte sicherlich Google Chrome gesorgt haben, der erst vor wenigen Tagen online gegangen ist. Google Chrome ist ein Internet Browser, basiert auf Webkit, der Grundlage von Apple Safari und steht in einer noch frühen Beta Version zum Download zur Verfügung.

23 Tage – das YouTube Fantagebuch: Etwas, was es nach Aussagen von Google vorher noch nicht gegeben hat, hat Google mit dem Regisseur Detlev Buck vor der EM gestartet. Über YouTube sollten Fußball Fans Videos hochladen und aus über 82 Stunden Videomaterial wurde ein knapp 50 minütiger Kinofilm erstellt. Diesen kann man seit Mitte August online anschauen.

Auch einige Beerdigungen mussten wir in den letzten 12 Monaten beiwohnen:

Hello war ein Dienst mit dem man Picasa Fotos teilen konnte. Warum Hello genau eingestellt wurde ist nicht klar.

Nach der Veröffentlichung vom Firefox 3 wurde erst Google Browser Sync, welches inzwischen OpenSource ist, und wenig später wurde die Erweiterung Send To Phone eingestellt.

Wie oben schon angesprochen, wird demnächst auch den Page Creator zu Grabe getragen und durch Sites ersetzt.

Wer sich insgesamt über die Geschichte Googles informieren möchte, kann sich mal den Wikipedia Artikel über Google und über Google Inc. anschauen.

So noch einmal zurück zum Doodle.

Bis einschließlich 2004 , mit Ausnahme 2002, schaltete Google das Geburtstags-Doodle am 7. September. Seit 2005 und 2002 wurde das Doodle am 27. September auf die Startseite gesetzt. Warum ist weiterhin unklar. Vermutet wird folgendes: Am 26.09.2005 gab Google bekannt, dass sie den Index von Google vertausendfacht hätten gegenüber der ursprünglichen Größe und wollte das mit dem Doodle feiern.

In wenigen Tagen wird Google.com übrigens 11 Jahre alt. Am 15. September 1997 registrierten Larry Page und Sergey Brin die Domain google.com.

Wieso Google nun Google heißt ist auch nicht ganz klar. Einige behaupten, dass die beiden Gründer ursprünglich die Domain Googol.com benutzen wollten doch durch einen Rechtschreibfehler dann Google.com registriert haben. Andere meinen Google.com wäre die einzige freie Domain gewesen, die so ähnlich klang wie Googol, eine 1 mit 100 Nullen.

Das Doodle zum 10. Geburtstag:

Erscheint hier, wenn es irgendwann online ist 😉

Hier die anderen Doodles zum Geburstag





Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “10 Jahre Google

Kommentare sind geschlossen.