Google bestätigt: Glass bekommt einen eigenen App Store

glass 

Googles digitale Brille Glass setzt auf ein stark abgewandeltes Android-Betriebssystem, ist im Kern aber mit dem Smartphone-Betriebssystem kompatibel. Bisher ging man davon aus, dass die Glass daher auch wie ein normales Android-Gerät über den Play Store mit Apps versehen werden, doch nun hat Google bestätigt, dass es einen eigenen Glass App Store geben wird.


Bisher unterstützen die Glass noch keine APK-Dateien, also das Format in das die Android-Apps gepackt sind, dies sollte aber laut ursprünglichen Plänen bis zur Marktreife nachgeholt werden. Außerdem gab es auch einen Hinweis im neuen Play Store, über den eine App an Glass gesendet werden konnte – allerdings bisher ohne Funktion. Nun scheint es eine Planänderung gegeben zu haben.

Play Google Glass

Statt einer eigenen Glass-Sektion im Play Store, wird es nun einen eigenen Glass Store geben der kurz nach dem offiziellen Release der Brille online gehen wird. Details dazu wollte Google nicht nennen, so dass derzeit noch sehr viele Fragen offen bleiben und Entwickler in eine noch sehr ungewisse Zukunft blicken – denn derzeit ist das monetarisieren von Apps noch verboten!

Derzeit will man keine Auskunft darüber geben, ob es Entwicklern im neuen App Store möglich sein wird einen Kaufpreis für eine App anzugeben oder ob die Anwendungen nur gratis verteilt werden können. Angesichts der fehlenden Möglichkeit, einen Werbebanner auf dem kleinen Display einzublenden natürlich eine wichtige Information. Auf dem derzeitigen Stand kann ein Entwickler mit seiner App keinen Cent verdienen.

Erst vor knapp 2 Wochen hat Google angekündigt, an einer Plattform zu arbeiten in der Glass-Entwickler ihre Apps einreichen können, um „ein Verzeichnis“ aufzubauen. Weitere Details, und wann Entwickler ihre Apps einreichen können, wurden noch nicht genannt, sollen aber schon bald folgen.

[The Verge]



Teile diesen Artikel: