Google+: Postings mit mehreren +1 im eigenen Stream

+ 

Google+ kämpft immer noch mit dem Image einer Geisterstadt und wird dies wohl auch in naher Zukunft so schnell nicht los werden. Um die Streams der Nutzer weiter zu füllen, führt Google nun ein neues Feature ein, dass auch Postings mit vielen +1 anzeigt. Eine ähnliche Funktion zur Auffüllung des Streams besitzt Facebook bereits seit Jahren.


Wenn ein Posting von mehreren Nutzern in den eigenen Kreisen ein +1 bekommt, hält Google+ dies nun für wichtig und zeigt eine Auswahl dieser Postings ebenfalls in eurem Stream an. Dabei werden alle Sharing-Regeln beachtet, so dass natürlich nur die Postings angezeigt werden die für den Nutzer auch sonst sichtbar wären.

Google+1 Stream

Markiert werden diese Postings durch eine kleine Zeile über dem Beitrag, in dem die Personen aufgelistet werden die ein +1 gegeben haben. Die Anzahl der nötigen +1 zur Anzeige im Stream wird je nach Anzahl der Personen in den Kreisen berechnet. Wer also eine große Anzahl Kontakte hat, muss nun nicht befürchten, dass der eigene Stream nur noch aus +1-Artikeln besteht.

Bisher hatte Google den Stream nur mit Beiträgen aus der „What’s Hot“-Sektion aufgefüllt, in der Postings erscheinen die global im ganzen Netzwerk beliebt sind. Ob auch dieser Inhalt weiterhin aufgefüllt wird bleibt abzuwarten, in meinem Stream tauchen aktuell sowohl die +1- als auch die What’s Hot-Empfehlungen auf.

Mit dieser Funktion stärkt Google den +1-Button enorm, da er nun endlich einen Sinn erfüllt. Bisher war ein +1 sehr viel weniger Wert als ein „Like“ bei Facebook – was sich nun ändern könnte. Wer allerdings nur +1 vergeben, aber den Beitrag nicht unbedingt den Kontakten empfehlen möchte, hat dazu in den neuen Einstellungen die Möglichkeit.

Google+1 Settings

» Ankündigung bei Google+



comment ommentare zur “Google+: Postings mit mehreren +1 im eigenen Stream

  • Ick weeß et ja nicht. Aber bei mir ist in der Geisterstadt eine Menge los. Nicht viel weniger als auf Facebook.

    • Bin schon ein paar Jahre nicht mehr auf Facebook (glaub so 2-3) und finde auch nicht, dass g+ „leer“ ist. Kann mir jedoch gut vorstellen, dass Leute deren Freunde alle bei Facebook sind auf g+ ziemlich viel Leere vorfinden werden.

  • seh ich auch so. und ich bin auch lieber auf google+ unterwegs als auf facebook. die beiträge die ich da finde, sind einfach interessanter für mich. die kätzchen waren zwar eine zeitlang sooooo süß. aber nu is ma jut.

  • Pingback: Anonymous
  • Die „Geisterstadt“ existiert ja nur, weil gewisse Berichterstattungen ständig darüber schreiben.

    Wobei ich sagen muss, dass auch bei mir keine Geisterstadt zu sehen ist.

  • Um den Stream zu füllen?
    Ich glaube kaum dass das Google+ nötig hat. Im Gegenteil. Die Stimmen nach einer stärkeren Filterung werden immer lauter weil den leuten der Feed überquillt.

    Das Image der Geisterstadt entsteht surch suggestive Berichterstattung.

Kommentare sind geschlossen.