Google Glass Update: Media Player, App Store & Sperrbildschirm

glass 

Seit Anfang der Woche rollt Google ein Update für Glass aus, das unter anderem einen Web-Browser mit sich bringt. Nun wurden in dieser Aktualisierung weitere Hinweise auf zukünftige Funktionen gefunden, die nur auf ihre Aktivierung warten: Ein Media Player, ein eigener App Store und auch ein Sperrbildschirm.


Da Glass auf ein völlig neues Bedienkonzept setzt, verfügen die Geräte aktuell nur über einen sehr geringen Funktionsumfang, so dass jedes kleine Detail – dass auf einem Smartphone gar nicht erwähnenswert wäre – gefeiert wird. Bis auf den Web Browser bringt das XE7 Update keine offensichtlichen Verbesserungen mit, aber viele Hinweise auf Features die nur auf ihre Aktivierung oder das nächste Update warten.

Google Glass Teardown

Der Media Player scheint nur in Verbindung mit einem Smartphone genutzt werden zu können, und zeigt nur Informationen über die Musik an die gerade auf dem verbundenen Gerät abgespielt wird. Aktuell handelt es sich also eher um eine „Now Playing“-Card als um einen tatsächlichen Musikplayer. Ob die Steuerung der Musik auch via Brille erledigt werden kann ist derzeit noch nicht bekannt.

Aber auch Videos sollen zukünftig mit der Brille abgespielt werden können, ein deaktiviertes Flag mit der Bezeichnung VIDEO_PLAYER weist auf diese Funktion eindeutig hin. Auch hier dürften die Daten direkt vom Smartphone gestreamt werden, so dass es sich wohl nur um einen Second Screen für das in der Tasche befindliche Smartphone handelt.

App Store Boutique
Auch wenn Glass auf Android läuft, werden natürlich keine klassischen Android-Apps auf dem Gerät laufen – daher wird es wohl auch vorerst keinen Zugriff auf den Play Store geben. Für Glass wird Google wohl einen App Store mit der Bezeichnung „Boutique“ eröffnen – darauf weist eine Datei hin, die mit dem XE7 Update ausgeliefert wird. Nutzbar ist dieser Store allerdings zur Zeit noch nicht.

Sperrbildschirm
Offenbar wird Google vor dem offiziellen Release wohl auch noch einen Sperrbildschirm einführen, der das Gerät und die darauf gespeicherten Daten vor unberechtigter Nutzung schützen soll. Da die Brille dafür gedacht ist, diese nur sehr selten bis gar nicht abzusetzen, war diese Funktion bisher eigentlich nicht nötig – wurde aber von vielen Testern gefordert.

Wie dieser Sperrbildschirm genau aussehen soll ist noch nicht bekannt, im Quellcode von Glass stecken aber die Begriffe „Sliding“ und „Pattern“ – was wohl für die android-typische Entsperrung mit den 9 Punkten spricht. Ob diese dann via Touchpad oder durch Kopfbewegung verbunden werden müssen bleibt abzuwarten.

[9to5Google]



Teile diesen Artikel:

comment Ein Kommentar zu “Google Glass Update: Media Player, App Store & Sperrbildschirm

Kommentare sind geschlossen.