Google Chrome 22 als Beta

chrome 

Mit der Freigabe der Version 22.0.1229.14 hat Google eine neue Beta für Google Chrome veröffentlicht. Diese Version bringt weniger neue Features mit, verbessert aber die Benutzerfreundlichkeit auf Windows 8 und mit Retina Displays.

Die Beta steht für Windows, Linux und Mac zum Download bereit und wird sich wie immer bei den Nutzer einer Chrome Beta in den nächsten Stunden und Tagen automatisch installieren. Die Änderungen, die der Changelog aufführt, sind eher überschaubar:

  • Mouse Lock API für Javascript
  • Weitere Anpassungen für Windows 8
  • Zusätzliche Anpassungen für HiDPI/Retina Displays

Einige kleine optische Änderung gibt es aber: Der Schraubenschlüssel wurde durch drei Streifen ersetzt. Intern heißt das Icon Hotdogs, soll aber wie man dem Bugtracker entnehmen kann, auf den Namen Chrome Menu (auf Deutsch dann vermutlich Chrome Menü) hören:

Chrome Menü in Chrome 22
Chrome Menü in Chrome 22 – Screenshot von einem Chromebook

Die Pointer Lock JavaScript API ermöglicht es zum Beispiel den Entwickler von 3D-Browserspielen den Cursor auszublenden aber gleichzeitig auch Zugriff auf die Rohdaten der Maus zu bekommen und diese Daten zum Beispiel für die Steuerung zu verwenden und so neue Möglichkeiten ohne zusätzliche Software erschaffen.

Als Beispiel nennt die Ankündigung auf dem Chrome Blog den Quake 3 map viewer.

Gestern Abend hat Google eine neue Version von Chrome 21.0.1180.77 für iOS veröffentlicht. Diese bringt neue Möglichkeiten beim Teilen von Webseiten sowie Fehler beim der Spracherkennung in der Willkommen-Tour, dem Inkognito*-Modus (die iOS-App hat keinen vollständigen Inkognito-Modus aufgrund von Beschränkungen durch die iOS-Plattform) sowie bessere Problembehandlung beim Sync-Fehlern.

Damit ist die iOS-Version aktueller als die Version von Chrome für Android (derzeit bei 18.0.125123)

Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Google Chrome 22 als Beta

Kommentare sind geschlossen.