Google führt Punkte bei Latitude ein

latitude 

Mit der letzte Woche veröffentlichten Version von Google Maps für Android, hat Google auch Latitude um ein neues Feature ergänzt. Ähnlich wie bei Foursquare kann man Punkte sammeln. Eine Ankündigung für dieses Feature gibt es noch nicht. 

Pro Check-in bekommt man einen Punkt. Ist es der erste Check-In in der Woche sind es sogar zwei. Eine Rangliste zeigt an wie oft sich die Kontakte schon eingeloggt haben und wie viele Check-Ins sie in dieser Woche schon getätigt haben.

Über Mehr anzeigen, kann man sich zudem die Rangfolge der letzte Woche und des gesamten Zeitraums anzeigen lassen. Neben den Kontakten, denen man den Standort über Latitude genau freigegeben hat, sieht man auch die Check-Ins der Personen, die man auf Google+ eingekreist hat. Je nach Einstellung ist der Ort in der Liste vorhanden. Teilt man einen Checkin nur privat mit einigen Kontakten, dann wird dieser nicht angezeigt, wenn man ihn sonst auch nicht sehen dürfte. Lediglich die Anzahl hat sich bei meinem Test erhöht.

Google Maps CheckIns
Google Maps CheckIns

Schon länger gab es bei Google Maps für Android einen unterschiedlichen Status je nachdem wie oft man sich wo eingeloggt hat. So gab es neben Stammgast und VIP auch Guru als Status. In der aktuellen App kann ich diese nicht mehr finden.

Übrigens ich habe die Personen vorher gefragt, ob sie was dagegen haben, wenn sie auf dem Screenshot sichtbar sind.

Was ist Eure Meinung über das Feature?

Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Google führt Punkte bei Latitude ein

  • [IRONIE]
    Ich will Punkte für’s Posten in G+. Und Punkte für’s Abarbeiten meines Readers.
    Und 1 Cent pro Suchvorgang ….
    [/IRONIE]

  • Ich finde es ganz witzig. Macht doch Spaß wenn man einen kleinen Wettkampf mit seinen Freunden führen kann, wer die meisten Punkte bekommt.

  • Das beste ist aber, dass man Rückwirkend für seine CheckIns, die es schon länger gibt, Punkte bekommen hat. Ich habs nur paar mal getestet gehabt, bin nun bei 12 – andere in meinem Leaderboard sind zwischen 200 und 700.

  • Spielend zum Ziel – bisher finden es alle Bekannte sehr witzig – und checken nun ein – Google hat sein Ziel erreicht.
    Übrigens gibt’s für’s Anlegen neuer Check-In-Places 3+ Punkte

    • du bist (oder sollst sein) motivierter google noch öfter zu verraten wo du gerade genau bist 🙂

      Ich finde das feature Sinnlos… aber mal komplett!

Kommentare sind geschlossen.