Google reagiert auf Vorschläge für Google Docs

docs 

Vor einiger Zeit hat Google zu Vorschlägen rund um Google Docs aufgerufen. Heute hat man nun ein Posting veröffentlicht, das auf die wichtigsten Themen eingeht, die Google bald anpacken will. Unter anderem diese Vorschläge haben nun eine hohe Priorität:

  • Bessere Funktionalität für Kopf- und Fußzeilen. (Add better header and footer functionality)
  • Google Docs Offline (Make Google Docs available offline)
  • Zellen vertikal in Google Spreadsheets verbinden (Create vertical merge in spreadsheets)

Im Sommer wird Google sowohl Google Mail, als auch Google Docs und Google Calendar mittels HTML5 auch wieder offline anbieten. Mit Chrome 12 wurde Gears aus Chrome entfernt – wobei es sowieso nie auf Linux und Mac verfügbar war. Auch wird es für den Internet Explorer 9 und Firefox 4 sowie neuer nicht mehr geben, weil das Plugin nicht mehr nötig ist, da die Browser immer besser mit modernen Techniken zurecht kommen.

Mit Google Docs Offline ist also schon bald zu rechnen. Das vertikale Verbinden von Zellen ist sehr vielen Nutzern wichtig und sicherlich auch sehr sinnvoll. Bei den Kopf- und Fußzeilen kann Google auch noch einiges verbessern. So fehlt eine Seitennummerierung oder unterschiedliche Versionen für ungerade oder gerade Seiten.

Weitere Vorschläge, die sich das Team unter anderem vorgemerkt hat: Google Docs als Anhang in Google Mail direkt auswählen oder alle – inzwischen fast 200 Webfonts der Google Webfont API auch in Google Docs.

Wann neue Features genau kommen, kommuniziert Google aus mehreren Gründen nicht, aber mit der Zeit werden sicherlich auch der ein oder andere Vorschlag als Features in Google Docs übernommen.

Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Google reagiert auf Vorschläge für Google Docs

  • Ich hoffe die machen auch endlich selbst definierbare Formatvorlagen, mit welchen man auch ein anständiges Inhaltsverzeichnis machen kann.

    Dann bin ich voll und ganz zufrieden ^^

  • Super, ich warte schon gespannt auf Google Docs offline. Perfekt fürs Chromebook!

    Und die nicht existierende Seitennummerierung hat mich auch extrem gestört. Nun fehlt mir nur noch ein vernünftiges Wörterbuch für die Rechtschreibhilfe. Das aktuelle ist fürchterlich und es fehlen so viele vollkommen normal gebräuchliche Wörter (neben Fachbegriffen und Fremdwörtern/Anglizismen), dass man fast jedes Wort neu zum Wörterbuch hinzufügen müsste. Ein weiterer Bug bei der Rechtschreibprüfung ist, dass vor allem die ersten beiden Wörter eines Satzes rot unterstrichen werden, auch wenn das Wort „zum“, „und“ oder „also“ heißt (also mehr als Standard-Wörter)…

Kommentare sind geschlossen.