Docs: Updates bei Diskussion, neue Schrift und mehr

docs 

Das im März vorgestellte Feature Diskussion bei Google Docs hat einige kleiner Updates bekommen. Diese Woche hat Google zudem weitere kleinere Updates veröffentlicht. 

Mit Diskussionen in Docs lassen sich unklar Punkte lösen und man kann direkt im Dokument sich darüber austauschen. Mit dem Update diese Woche gibt es einige Verbesserungen. So findet man im Panel dazu den ausgewählten Text des Diskussionsteilnehmers. Dies soll für eine bessere Übersicht sorgen und das Verfolgen der Diskussion erleichtern.

Außerdem gibt es eine Statistik darüber wie oft das Dokument in den letzten 7 Tagen aufgerufen wurde und wie oft tatsächlich eine Diskussion geführt wurde.

Die Diskussionen wurden bisher immer komplett angezeigt und brauchten somit ganz schön viel Platz. Ab sofort werden diese aber einer bestimmten Länge automatisch zusammengeklappt und sparen so Platz. Möchte ein Nutzer alle Beiträge in der Diskussion lesen, kann man er sich diese über einen Link wieder anzeigen lassen.

Weiterhin gab es einige kleinere Updates. So kann man bei der Rechtschreibkontrolle ein Wort für das gesamte Dokument ignorieren lassen. Mit Ubuntu 10.10 hat man eine eigene Systemschrift eingeführt. Diese Schrift bietet Google selbst über die Webfont API an. Nun gibt es Ubuntu auch für Google Docs. Die Schrift steht auf allen Systemen zur Verfügung, auch wenn der Nutzer die Schrift nicht installiert hat. Diese wird wie einige andere Schriften bei Google Docs aus der Cloud geladen.

Möchte man eine Site bei Google Sites löschen, war diese bisher sofort weg. Nun gibt es „Soft deletion“. Die Seite ist zwar für andere Nutzer nicht mehr sichtbar, aber der Eigentümer der Seite kann diese binnen 30 Tage nach der Löschung wiederherstellen lassen. Möchte man eine Seite wirklich permanent löschen, braucht man aber nicht zu warten, sondern kann das komplette Löschen manuell auslösen.

[via, via]

Teile diesen Artikel: